Party setzt den Schlussakzent im Leseclub

Von: ista
Letzte Aktualisierung:
Mit seinem Programm rund um da
Mit seinem Programm rund um das Buch begeisterte der Clown Zack bei der großen Abschlussparty des Sommerleseclubs 2011. Foto: Kristina Mönch

Eschweiler. Mit einer großen Party endete am Samstagnachmittag der Sommerleseclub der Stadtbücherei Eschweiler. Bereits zum fünften Mal konnten die Mitarbeiter der Bücherei rund um die Leiterin Michaele Schmülling-Kosel zahlreiche Kinder und Jugendliche für das Lesen begeistern.

Getragen wird das Projekt durch das Kultursekretariat Gütersloh und das Land NRW sowie in diesem Jahr rund 160 Bibliotheken in NRW und ihren Fördervereinen. Unter dem Motto „Schock deine Lehrer - lies ein Buch” sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der zwölf Städte in NRW in den Sommerferien mindestens drei Bücher ihrer Wahl gelesen haben.

Von den 937 Büchern im Bestand der Eschweiler Bücherei standen auch 334 Neuerscheinungen zur Verfügung, die bisher noch nicht in den öffentlichen Betrieb aufgenommen wurden. 16 Lesepaten prüften die Lesefreudigkeit der jungen Leseratten bei der Rückgabe der Bücher in einem Kurzinterview und bestätigten die erfolgreiche Teilnahme in einem Leselogbuch. Zudem hatten die Leser die Möglichkeit, die von ihnen ausgewählten Bücher zu bewerten.

343 Jungen und Mädchen ab der ersten Klasse haben in diesem Jahr den Sommerleseclub in Eschweiler erfolgreich beendet. Von den 31 teilgenommenen Schulen haben das Städtische Gymnasium Eschweiler und die Grundschule Dürwiß in diesem Jahr die meisten Schüler zum Lesen motivieren können.

142 der Teilnehmerinnen und Teilnehmer insgesamt haben sogar mehr als die geforderten drei Bücher gelesen und 22 Kinder und Jugendliche sind in diesem Jahr bereits zum fünften Mal dabei. Dies honorierte die Stadtbücherei mit der großen Party im Ratssaal der Stadt Eschweiler.

Aufgrund des kleinen Jubiläums erwartete die kleinen und größeren Leseratten auch noch eine Überraschung. Eine Torte aus lauter Süßigkeiten sorgte für strahlende Augen und lud zum Vernaschen ein.

Für das Lachmuskeltraining sorgte gekonnt der Clown Zack mit seiner Show rund um das Buch und einem kleinen Quiz, bei dem Buchhelden erraten werden mussten.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Helen Weidenhaupt, selbst Lehrerin, lobte das große Engagement der Jungen und Mädchen und betonte den Wert, den Bücher für die Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen haben sollte.

Im Anschluss an die große Party erhielten alle ihre Sommerleseclub-Zertifikate. Diese werden auch von allen Schulen anerkannt und je nach Schule entsprechend honoriert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert