Eschweiler-Neu Lohn - Open Air Music Night: Von Kölle am Rhing bis zum Ballermann

Open Air Music Night: Von Kölle am Rhing bis zum Ballermann

Von: zsa
Letzte Aktualisierung:
12630314.jpg
Fantastische Stimmung zu fortgeschrittener Stunde: Die Nachwuchsband „Bohei“ lockte viele Besucher der Open Air Music Night auf die Tanzfläche. Foto: Sandra Ziemons

Eschweiler-Neu Lohn. Sie war wie immer eines der Highlights des Blausteinsee-Cups vom FC Rhenania Lohn: Die Open Air Music Night. Und genauso wie das beliebte Fußballturnier, das dieses Jahr sein 20-jähriges Bestehen feierte, zog auch die Musikveranstaltung im Stadion am Blausteinsee am Freitagabend viele Besucher an.

Mit einer bunten Mischung aus Musik der 80er- und 90er-Jahre sowie aktuellen Charts- und Partyliedern begeisterte vor allem die „Eddy-Schmidt-Band“ den ganzen Abend lang. Ob „Relight my fire“, „Like a prayer“ oder auch „Shut up and dance“ – für jeden Geschmack war etwas dabei. Weiterhin hatte die Coverband aus Aachen neben Medleys von Wolfgang Petry und Nena auch eine kleine Auswahl an Karnevals- und Mallorcahits mitgebracht. Nach anfänglicher Zurückhaltung zog es dann auch die ersten Besucher auf die große Tanzfläche. Und bei „Aloha heja he“ war es für eine Gruppe Anwesender ganz selbstverständlich, eine kleine Rudereinlage passend zum Song vorzuführen.

Zu späterer Stunde begrüßte man in Neu-Lohn dann auch noch die Eschweiler Nachwuchsband „Bohei“. Die sechs Jungs rockten mit bekannten Kölschrock-Titeln wie „Stadt mit K“, „Leev Marie“ und „Kum mer lääve“ die Bühne und das Publikum. Nun füllte sich die Tanzfläche schnell bis zum letzten Platz. Bei Liedern wie „Stääne“ und „Et jitt kei Wood“ konnte „Bohei“ dann auch auf die gesangliche Unterstützung der zahlreichen Gäste zählen.

Im Anschluss legte kurz vor Mitternacht nochmals DJ Jones aus Eschweiler auf, der auch zuvor bei Bandpausen und -wechsel das musikalische Steuer übernommen hatte. Nach einer längeren Pause gab dann zum Abschluss die „Eddy-Schmidt-Band“ noch mal alles und animierte nochmals dazu, das Tanzbein zu schwingen.

Bei einem kühlen Bier oder leckerem Cocktail ließen dann die Rhenania und ihre Gäste den Abend ausklingen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert