Onjekauchde mit mitreißender Sessionseröffnung

Von: vr
Letzte Aktualisierung:
11172146.jpg
Schwungvolle Kooperation: Aus einer spontanen Idee heraus geboren, absolvierten die Tanzgarde der KG Onjekauchde und die „Rainbow Dancers“ aus Dürwiß am Samstag bei der Röher Sessionseröffnung ihren ersten gemeinsamen Auftritt der Session. Foto: Volker Rüttgers
11172109.jpg
Die Vorfreude auf ihre Prinzensession steht ihnen buchstäblich ins Gesicht geschrieben: René Schönenborn und Daniel Asara erlebten bei der Sessionseröffnung ihrer KG Onjekauchde in Röhe schon einmal einen köstlichen Vorgeschmack auf die kommende Session. Foto: Volker Rüttgers

Eschweiler. Ob „Selfie“, „Prinzen-TV“ oder Paparazzi, das Strahlen in sämtliche Kameraobjektive funktionierte beim designierten Prinzengespann René Schönenborn und Daniel Asara zum Heimspiel in Röhe schon einmal ganz prächtig. Zum Strahlen hatte die Tollität in spe auch allen Grund, bescherte ihm und den vielen Gästen am Samstag in der Mehrzweckhalle die KG Onjekauchde doch eine Sessionseröffnung nach Maß.

Mit Kindertanzpaar Carolina Jakobs und Nico Breuer sowie Tanzmarie Denise Schumacher enterte das Röher Karnevalskorps die Bühne am frühen Samstagabend und bereitete, musikalisch durch das Trommler- und Pfeiferkorps Röhe sowie erstmalig die Fanfarentrompeter aus Würm unterstützt, dem zukünftigen Prinzen René und seinem „Zerem“ Daniel die große Bühne. Stolz seien die Röher, in ihrem 88-jährigen Jubiläumsjahr den Eschweiler Prinz Karneval stellen zu dürfen, verkündete ein nicht minder stolzer Papa und Präsident Albert Schönenborn. Und schon wurde für die große prinzliche Galerie das erste „Selfie“ des Abends von der Röher Bühne aus geschossen, bevor die Husarentanzgruppe der Onjekauchde noch mehr Schwung in die Halle brachte, selbstverständlich mit einem ganz neuen Prinzentanz.

Mit den Besuchen der beiden Gastgesellschaften KG Narrenzunft Pumpe-Stich und KG „Lätitia“ Blaue Funken aus Weisweiler wurde die Röher Bühne ihren ersten Stresstests der Session unterzogen. Bauchredner Gerard fetzte sich mit seinen komischen Vögeln Emilio und Richie, die Bands „Heizefeiz“ und „Köllefornia“ mit dem langjährigen Höhner-Gitarristen Ralle Rudnik rockten den Saal und präsentierten sich trotz ihrer noch jungen Formationen sehr eingespielt.

Ein besonders schönes Bühnenbild boten die Tanzgarde der Onjekauchde mit den Dürwisser „Rainbow Dancers“ bei ihrem gemeinsamen Auftritt, der in Zukunft hoffentlich noch häufiger auf Eschweiler Bühnen zu sehen sein wird. Schließlich hatte die Gesellschaft von René Schönenborn noch ein besonderes „Schmankerl“ für den Schluss der Sessionseröffnung vorbereitet: Der bekennende 1. FC Köln-Fan durfte sich über den Auftritt der Cheerleader seines Lieblingsklubs freuen.

Freuen konnten sich auch Sebastian Zinner, Willi Broschk, Gerd Hilgers, Hartmut Fröhlich, Toni Küpper und Dominik Schoenen, die für ihre 11-jährige Mitgliedschaft die silberne Nadel der Röher KG erhielten. Mit der goldenen Nadel für 22 Jahre Vereinstreue wurden Präsident Albert Schönenborn und Margot Söndgen ausgezeichnet, Elsbeth Ruland und Gisela Plasa wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt und der Verdienstorden der KG in Bronze ging an Sinitta Deutschle sowie Josef Czarnecki. Schließlich wurde der Verdienstorden der KG Onjekauchde in Gold Benno Plasa verliehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert