Oma Katharina kocht mittwochs für die Großfamilie

Von: se
Letzte Aktualisierung:
10823260.jpg
Fiebern dem Fest der Diamantenen Hochzeit entgegen: Katharina und Hubert Greven. Foto: Sonja Essers

Eschweiler-Bergrath. Kennen gelernt haben sich Katharina, deren Mädchenname damals noch Heller lautete, und Hubert Greven auf eine ganz besondere Weise. „Ich arbeitete damals beim Lynenwerk und einige meiner Kollegen wohnten an der Steinstraße.

Da lebte auch Katharina, aber sie wollte mich leider nicht“, erinnert sich Hubert Greven, während seine Frau lacht. Liebe auf den ersten Blick sei es keineswegs gewesen, bestätigt Katharina Greven. Gefunkt hat es erst auf der Hochzeit von einer ihrer Cousins, die die beiden Indestädter gemeinsam besuchten. Das ist nun über 60 Jahre her. Am 14. September feiern Katharina und Hubert Greven ihre Diamanthochzeit.

Etwas aufgeregt ist die 80-Jährige schon. Schließlich kommen 80 Gäste zur Feier, die am 19. September im Vereinsheim in Hastenrath stattfindet. Nicht nur Freunde und Bekannte sind eingeladen. Auch die Familie von Katharina und Hubert Greven darf an diesem Ehrentag natürlich keineswegs fehlen. Bei sechs Kindern und elf Enkeln sei im Hause Greven regelmäßig etwas los, erzählen die stolzen Eltern und Großeltern. „Weihnachten treffen wir uns alle bei uns“, sagt Katharina Greven und ihr Ehemann fügt hinzu: „Dann räumen wir das Wohnzimmer aus und haben trotzdem noch nicht genügend Platz.“

Das Ehepaar ist auf seine Großfamilie besonders stolz. Etliche Bilder, Gedichte und sogar ein eigenes Lied haben Kinder und Enkel für die beiden Indestädter verfasst. „Das ist einfach der Wahnsinn“, meint Katharina Greven, die es sich nicht nehmen lässt jeden Mittwoch für die ganze Familie zu kochen.

„Entweder es gibt Suppe oder Gemüse“, sagt Hubert Greven und fügt an: „Erst schäle ich immer die Kartoffeln und danach fahre ich die ganzen Portionen rund.“ Einmal im Jahr steht außerdem ein Wochenende mit der gesamten Familie in der Eifel an. „Meine Enkel fragen mich jetzt schon, ob ich das Haus für nächstes Jahr gemietet habe“, sagt Katharina Greven.

Zum Lachen war dem Ehepaar jedoch nicht immer zumute. Vor allem nicht, als sie sich vor 60 Jahren das Ja-Wort gaben. „Das war gar nicht so einfach, denn wir waren beide noch nicht Volljährig. Das war man erst mit 21 Jahren“, so Hubert Greven. Hinzu kam, dass Katharina Greven damals bereits schwanger war und sogar in Schwarz heiraten musste. „Das war damals eine Schande, heute kann man sich das gar nicht mehr vorstellen“, sagt die 80-Jährige.

Auch mit dem Verlust eines Sohnes und eines Enkels musste das Ehepaar fertig werden. „Aber wir lassen uns nicht unterkriegen“, meint die Jubilarin Katharina Greven.

Fit halten sich die Rentner nicht nur mit Spaziergängen, sondern auch mit Kegeln. Seit 1984 nehmen sie mit ihrem Kegelclub, der „Club ohne Namen“ heißt, auch an den Stadtmeisterschaften teil. So auch in diesem Jahr. Die 80-Jährige bastelt zudem gerne und besucht regelmäßig Trödelmärkte. Ihre große Leidenschaft ist allerdings der Fußball. Von ihrem Lieblingsverein Borussia Dortmund besitzt sie nicht nur Schal und Trikot, sondern auch Frühstücksbrettchen.

Gesundheit ist größter Wunsch

Und was wünschen sich Katharina und Hubert Greven für die kommenden Jahre? „Viel Gesundheit, und dass unsere Kinder und unsere Enkel so bleiben, wie sie sind“, sagt Katharina Greven. Nach der Feier geht es für das Ehepaar in Urlaub. Zum 50. Mal verbringen die beiden ihren Urlaub in Salzburg. „Wir fahren nicht in Urlaub, sondern nach Hause zu Freunden und darauf freuen wir uns auch schon sehr“, sagt Katharina Greven.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert