Ohne Rauch und Alkohol: Hunderte Jugendliche beim „Pänz Dänz“

Von: mah
Letzte Aktualisierung:
14090407.jpg
Mehrere Hundert Jugendliche tanzten und feierten ordentlich im Festzelt auf dem Markt.

Eischwiele. Auch der Jugend eine Veranstaltung zum Fiere und Danze zu ermöglichen, das ist ausgesprochenes Ziel des „Pänz Dänz“. In diesem Jahr strömten erneut mehrere Hundert Jugendliche in das Festzelt auf dem Markt und nutzten die Chance der „Ohne-Rauch-und-Alkohol-Party“.

Die KG Rote-Funken-Artillerie beeindruckt in dieser Karnevalssession mit einem neuen und größeren Festzelt auf dem Markt und bezog, wie in den Jahren zuvor, am Karnevalsfreitag mit dem „Pänz Dänz“ Jugendliche im Alter von zwölf bis 16 Jahre ein. Dazu kooperierten die Funken erneut mit dem Haus St. Josef – Kinder-, Jugend- und Familienhilfe und der Mobilen Jugendarbeit des Jugendamtes der Stadt Eschweiler. Die drei Institutionen als Veranstalter verantwortlich, stellten sie ein vielseitiges Programm zur Unterhaltung der Teenager auf die Beine.

Bereits um 18 Uhr tummelte sich eine lange Schlange vor dem Eingang, mit dem Ziel ins Zelt zu gelangen. Nach Ausweis- und Taschenkontrolle konnte es dann losgehen. DJ Dino versorgte die Kostümierten mit verschiedenen angesagten Musikrichtungen und deckte dabei sowohl Karneval, Hip Hop, als auch Schlager ab. Die Pänz sangen nicht nur lauthals mit, sondern brachten auch das sprichwörtliche Tanzparkett zum Beben. Zu vollster Zufriedenheit hielt DJ Dino die Feierstimmung bei Laune, ehe die besten Kostüme prämiert wurden. Dabei ergatterten sowohl das beste weibliche, wie auch das beste männliche Kostüm überraschende Preise.

Gegen 21 Uhr folgte dann handgemachte Musik. Die Dürwisser Band Lost and Found rockte die Bühne mit deutschsprachigen Liedern. Sängerin Carlotta Binkowski und ihre drei Jungs, Max Kück an der Gitarre, Jan Kück am Bass und Leon Klein am Schlagzeug, spielten mit einem knapp einstündigem Programm das Finale und boten Songs wie „Keinen Text mehr“, „Für immer jung“ und „Alles was ich mache“.

Eine weitere Auflage von „Pänz Dänz“, die Party ohne Drogen jeglicher Art, neigte sich gegen 22 Uhr dann schließlich dem Ende entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert