Eschweiler-Hücheln - Nur ein dreister Waschbär stört das Zeltvergnügen

Nur ein dreister Waschbär stört das Zeltvergnügen

Letzte Aktualisierung:
10487690.jpg
20 Mädchen und Jungen der St.-Rochus-Schützenbruderschaft Hücheln zelteten im Sauerland. Foto: Silke Cremer

Eschweiler-Hücheln. Gerade erst die Zeugnisse in Empfang genommen, hieß es für 20 Kinder der St.-Rochus-Schützenbruderschaft Hücheln auch schon die Tasche zu packen, um am frühen Samstagmorgen ins große Ferienvergnügen zu starten.

Gemeinsam mit ihren Betreuern Silke und Mike sowie insgesamt 100 Kindern und Jugendlichen aus dem ganzen Diözesanverband, ging es bereits zum fünften Mal in das Sommer-Zeltlager des BdSJ (Bund der St.-Sebastianus-Schützenjugend) Aachen. Das Ziel war in diesem Jahr ein Jugendzeltplatz im Sauerland, direkt am Diemelsee gelegen.

Der eigene Steg, an dem die ganze Woche angemietete Kanus zur Verfügung standen, sowie ein Strandbad mit Wasserrutsche, wurden ausgiebig für das Badevergnügen genutzt. So konnte man es auch trotz der hohen Temperaturen tagsüber gut aushalten. Die lauwarmen Nächte luden anschließend zum Verweilen am Lagerfeuer ein.

Diese Gelegenheit, wie auch die recht kurze Schlafenszeit, ließ sich dann ein nächtlicher Besucher nicht entgehen, um heimlich die gebunkerten Vorräte zu plündern: Ein ziemlich dreister Waschbär hatte es auf alles Essbare abgesehen, was besonders im Mädchenzelt für ein großes Kreisch-„Vergnügen“ sorgte! Für besonderes Aufsehen sorgte die große Jugendgruppe in dem kleinen Örtchen Heringhausen. Dort wurde an dem Wochenende ein beschauliches Schützenfest gefeiert.

Auf Einladung des Königs ließ es sich die versammelte Schützenjugend des Diözesanverbandes Aachen nicht nehmen, am Festzug, der Kranzniederlegung am Ehrenmal und dem anschließenden Gottesdienst teilzunehmen. Man kann sich leicht die verwunderten Blicke der Anwohner vorstellen, als der normalerweise recht übersichtliche Festzug, plötzlich um rund 100 Kinder bereichert wurde!

Das größte Highlight der Woche war aber sicherlich die Tagestour in den Movie-Park nach Bottrop. Attraktionen aller Art – besonders diejenigen bei denen man naturgemäß nass wurde – ließen auch diesen tollen Tag leider sehr schnell vorbei gehen.

Gäste stets willkommen

Jetzt heißt es für die Schützen zuerst einmal, die restlichen Ferien zu genießen, um sich vom vergangenen Schuljahr zu erholen. Am dritten Wochenende im August, die Schule hat dann wieder begonnen, wird dann noch einmal beim eigenen Schützenfest in Hücheln richtig groß gefeiert.

Wer den Verein einmal besuchen möchte, ist ganz herzlich zum Schützenplatz am Fuße der Wilhelmshöhe eingeladen. Wer vorher einmal online vorbeischauen möchte, kann dies gerne im Internet über www.schuetzen-huecheln.de oder auch unter St.-Rochus-Bogenschützenbruderschaft Hücheln in dem großen Netzwerk mit den blauen Buchstaben machen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert