Nikolausturnier: Spannend bis zur letzten Sekunde

Letzte Aktualisierung:
4651716.jpg
Die strahlende Sieger- und Ausrichtermannschaft aus Eschweiler feierte ihren Turniersieg nach toller Leistung ausgelassen. Foto: Nils Aßmus

Eschweiler. Beinahe seit zwei Jahrzehnten richtet der Förderverein für die Rehabilitation psychisch Kranker und Behinderter sein traditionelles Nikolausturnier aus, bei dem psychisch Erkrankte aus der Region den Weg nach Eschweiler finden. Die eigenen Grenzen finden und erweitern ist für die Erkrankten besonders wichtig und wertvoll. Der Ehrgeiz und der Teamgeist der Spieler und Spielerinnen am Samstag in der Sporthalle Jahnstraße waren auch für die Mitarbeiter des Fördervereins faszinierend.

Hoch motiviert ging die Mannschaft des Ausrichters in das eigene Turnier. Nach einigen Absagen traten fünf Mannschaften gegeneinander in der Vorrunde an und zeigten von Beginn an spannende Spiele. In der Spielzeit von jeweils zehn Minuten gab es einige Tore und tolle Einzelaktionen zu sehen, am Ende entschied aber die mannschaftliche Geschlossenheit.

 

So kämpften die Mannschaft der Nordeifelwerkstätten und der Aachener Verein um den dritten Platz. Die Nase vorne hatte am Ende der Aachener Verein und feierte seinen dritten Platz. In das Finale zogen die Mannschaft der Lebenshilfe Aachen und das Team des Eschweiler Fördervereins nach grandiosen Leistungen ein.

In einem taktisch geführten und nervenaufreibenden Spiel entschied am Ende nur ein Tor über den Turniersieg. Das glücklichere Ende hatte das Team des Fördervereins aus Eschweiler. An dem knappen 1:0-Sieg der Heimmannschaft hatte vor allem Torwart Martin Katterbach, der nach dem Turnier auch als bester Keeper ausgezeichnet wurde, einen nicht unerheblichen Anteil. Den fünften Platz belegte das Team der Eschweiler Caritas.

Die Siegerehrung wurde von Schirmherr und Bürgermeister Rudi Bertram und dem Vorsitzenden des Fördervereins für die Rehabilitation psychisch Kranker und Behinderter, Dr. Wolfgang Hagemann, durchgeführt. Neben glänzenden Pokalen gab es für alle Teilnehmer ein T-Shirt, eine Wintermütze und natürlich einen Schokoladennikolaus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert