Nikolausmarkt in Dürwiß: Adventliche Töne im Drimbornshof

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
11358614.jpg
Traditionell sorgt der Nikolausmarkt im Dürwisser Drimbornshof am zweiten Adventswochenende für weihnachtliche Stimmung. Foto: I. Röhseler

Eschweiler-Dürwiß. Es wird besonders heimelig und gemütlich im Drimbornshof, wenn am zweiten Adventwochenende der Nikolausmarkt in Dürwiß seine Pforten öffnet. Den offiziellen Start übernimmt am Samstag, 5. Dezember, um 16.30 Uhr Bürgermeister Rudi Bertram, der Markt beginnt aber bereits um 15 Uhr (bis 21 Uhr).

Am Sonntag, 6. Dezember, kann man den Nikolausmarkt von 11.30 bis 18.30 Uhr zu einem Weihnachtseinkauf nutzen.

Schöne Geschenkideen

Die hoffentlich vielen Besucher finden an den Ständen wieder eine breite Palette schöner Geschenkideen: Weihnachtsdekorationen, Krippen, Arbeiten aus Papier, Fimo, Stoff, Filz, Wolle und Leder sowie aus Kupfer und Ton, Schmuck aus verschiedenen Materialien, Stempel, Buttons, Weihnachtskarten, Spielwaren, Duftlampen und -öle, Bienenwachsprodukte, Tees, Gewürze sowie verschiedene Delikatessen. Neben Süßem zum Kaffee wie Crêpes und Apfelpfannkuchen gibt es auch herzhafte Spezialitäten.

Nikolaus unterwegs

Um diese Speisen genießen zu können, ohne dabei all zu sehr frieren zu müssen, stehen Zelte zur Verfügung. Wärmen kann man sich natürlich aber auch mit heißen Getränken.

Selbstverständlich ist auch der Nikolaus an beiden Tagen unterwegs und verteilt Leckereien an die Kinder. Samstags ist er von 16 bis 18 Uhr und sonntags von 14.30 bis 16 Uhr im Drimbornshof zu Gast. Das musikalische Programm kann sich ebenfalls sehen lassen.

Wie bisher bei jedem Nikolausmarkt in Dürwiß sind Die Kaafsäck mit adventlichen Tönen dabei (samstags um 19.30 Uhr), für das Trompetenkorps quasi ein Heimspiel. Auch die Blaskapelle Frohsinn Lohn hat schon mehrmals mitgewirkt und ist am Sonntag ab 16.30 Uhr im Drimbornshof auf der Bühne zu erleben.

Die Mundartgruppe Kröetsch ist am Samstag beim Nikolausmarkt zu Gast. Das kleine Konzert beginnt um 18 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert