Neues Vorstandsteam führt die Sportfreunde Hehlrath an

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
14318853.jpg
Weichenstellung für eine erfolgreiche Zukunft der Sportfreunde Hehlrath: Das neugewählte Vorstandsteam um den Vorsitzenden Guido Esser (6. v. l.) hat klare Vorstellungen, wohin die Reise des Vereins im Nordwesten der Indestadt führen soll. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Nur noch zwei Jahre, dann vollenden die Sportfreunde Hehlrath ihr 100-jähriges Bestehen. Ein Ziel, das vor wenigen Wochen noch stark gefährdet zu sein schien. Nicht zuletzt deshalb, da es immer schwieriger wurde, Personen zu finden, die Vorstandsarbeit leisten und damit Verantwortung übernehmen wollten.

Als mögliche Lösung stand eine Fusion mit dem FC Germania Dürwiß zur Diskussion. Eine eindeutige Mehrheit der Sportfreunde-Mitglieder erteilte diesem Ansinnen während einer Versammlung im Januar jedoch eine Absage (wir berichteten). Dem „Nein“ zur Fusion folgten aber auch Taten. Innerhalb kurzer Zeit fand eine „Mannschaft“ zusammen, die die Sportfreunde Hehlrath mit klaren Vorstellungen in die Zukunft führen möchte. Während der Jahreshauptversammlung vor wenigen Tagen wurde dieses Team um den neuen Vorsitzenden Guido Esser nun jeweils einstimmig in die Vorstandsämter gewählt.

„Seit der abgelehnten Fusion ist ein Ruck durch den Verein gegangen, der sich positiv auf die Vereinsverbundenheit auswirkt“, stellt Guido Esser fest. „Viele ehemalige Spieler und Bewohner Hehlraths haben ihre Mithilfe angeboten und sich bereiterklärt, ein Vorstandsamt zu übernehmen“, so der neue Vorsitzende, der als Bedingung für die Übernahme des Amts die Wahl des Gesamtteams gestellt hatte. „Die Vorstandsmannschaft besteht aus Personen, die einen Bezug zum Verein haben und bereit sind, die Ärmel hochzukrempeln. Menschen, denen der Verein am Herzen liegt“, bestätigt der 2. Vorsitzende Christoph Lammertz.

Konsens bei allen Vorstandsmitgliedern sei der Zielgedanke, nicht zuletzt allen Kindern und Jugendlichen im Umfeld Hehlraths das Fußball spielen zu ermöglichen, ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln und sich aktiv am Vereinsleben in Hehlrath zu beteiligen. „Dabei soll natürlich auch der sportliche Gedanke nicht zu kurz kommen“, bekräftigt Christoph Lammertz. Schließlich betrieben die Sportfreunde seit inzwischen vielen Jahren eine erfolgreiche Jugendarbeit mit regelmäßigen Teilnahmen in den Sonderligen bis zur Bezirksliga. Aktuell tragen rund 160 Jugendspieler das Sportfreunde-Trikot in jeweils einer A-, B-, E- und F-Juniorenmannschaft sowie zwei D-Jugend- und drei Bambini-Teams.

„Wir verfügen nun über einen Vorstand, in dem sowohl Erfahrung als auch jugendlicher Elan mit vier Vorstandsmitgliedern unter 25 Jahren vorhanden ist“, schaut Guido Esser zuversichtlich in die nahe Zukunft des Vereins. Vordergründige Ziele seien nun unter anderem, nach dem Rücktritt von Markus Schneiderwind einen neuen Trainer für die in der Kreisliga B aktive 1. Mannschaft im Hinblick auf die Saison 2017/2018 zu finden und die Sanierung der Umkleidekabinen voranzutreiben.

„In beiden Fällen stehen wir in guten Gesprächen“, so Christoph Lammertz. Darüber hinaus gelte es, im Ort präsent zu sein, etwa in der Grundschule. „Es ziehen zahlreiche junge Familien nach Hehlrath und Kinzweiler. Dies birgt Potenzial“, so der 2. Vorsitzende.

Im Verlauf der Jahreshauptversammlung hatte Versammlungsleiter Thomas Lammertz den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Karl-Heinz Neumann (Vorsitzender), Andreas Schüppen (Geschäftsführer), Stephan Meiß (Jugendleiter) sowie Roland Nacken und Heinz-Günter Grobusch für ihre jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit für die Sportfreunde gedankt. Das Schlusswort gehörte dem neuen Vorsitzenden: „Ich freue mich auf die Arbeit mit dieser tollen Mannschaft aus ‚alten Hasen‘, jungen Menschen und auch Neu-Sportfreunden, die mit Herzblut und Kompetenz die zahlreichen Aufgaben bewältigen wollen“, so Guido Esser.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert