Neues Volleyballfeld für das Dürwisser Freibad

Von: tob
Letzte Aktualisierung:
5957832.jpg

Eschweiler-Dürwiß. Das Dürwisser Freibad ist um eine weitere Attraktion reicher. Am hinteren Ende der großen Liegewiese steht jetzt ein Beachvolleyballfeld für die Besucher bereit. Fast 14.000 Euro hat die Stadt in dieses Projekt investiert.

Nachdem die indestädtischen Politiker das Thema Beachvolleyballanlagen intensiv diskutiert und schließlich Grünes Licht gegeben hatten, wurde im Dürwisser Freibad gleich mit den Arbeiten begonnen. Es wurde Erde ausgehoben, eine Drainage gelegt, zum Schluss rollten zig Lkw mit Sand – im Wert von 7300 Euro – an.

45 Zentimeter dick ist die Sandschicht, auf der jetzt gebaggert, gepritscht und geschmettert werden kann. Das Volleyballfeld ist eine von vielen Investitionen, die in die Eschweiler Bäder in den vergangenen Monaten investiert wurden. so wurden über 600.000 Euro in die Sanierung des Hallen- und Freibandes gesteckt.

Für die Arbeiten im Freibad – es wurden unter anderem die Sanitärräume saniert und auf sechs Duschen je Einheit erweitert und das Dach des Umkleidetraktes saniert – waren allein 360.000 Euro fällig. Die Hoffnung: Noch mehr Besucher sollen ins Freibad kommen.

Im Jahr 2012 kamen im Vergleich zu 2011 24.726 Besucher mehr ins Freibad. Das bedeutete 63.640,54 Euro mehr Einnahmen. Das deutliche Plus lag an der durchgehenden Öffnung in der Badesaison (2011 war wegen Umbauten nicht von Mai bis September geöffnet) und am guten Wetter.

Das gutes Wetter spüren die Verantwortlichen derzeit ebenfalls. so kamen am vorigen Wochenende jeweils über 3500 Besucher ins Freibad, allein im Juli wurden bereits 25.000 Besucher gezählt. Seit dem vorigen Woche ist auch der Kiosk wieder in Betrieb, der kurzzeitig wegen Rauchschäden nicht genutzt werden konnte.

Bei weiter hohen Temperaturen und Attraktionen wie dem neuen Volleyballfeld dürften in den kommenden Wochen noch etliche zahlende Gäste hinzukommen.

Die Arbeiten für die zweite Beachvolleyballanlage in der Stadt, im Weisweiler Park, sollen in Kürze beginnen, sagte Bürgermeister Rudi Bertram gestern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert