Eschweiler - Neues Pfarrheim: Vielseitig nutzbarer Ort des Zusammentreffens

Neues Pfarrheim: Vielseitig nutzbarer Ort des Zusammentreffens

Von: jlm
Letzte Aktualisierung:
6375661.jpg
Zahlreiche Menschen aus Nothberg und Umgebung besuchten am Sonntag das sanierte und renovierte Pfarrheim der Gemeinde St. Cäcilia und ließen es sich gut gehen. Foto: Julia Meuser

Eschweiler. Zahlreiche Menschen strömten am Sonntag um 10 Uhr in die Pfarrkirche St. Cäcilia in Nothberg und füllten dabei jede Bank bis auf den letzten Sitzplatz. Grund für den großen Andrang: Der Gemeinschaftsgottesdienst der Katholischen Kirchengemeinden.

Mitgemacht haben die Gemeinde Heilig Geist der Gemeinden St. Antonius Bergrath, St. Barbara Pumpe-Stich, St. Cäcilia Nothberg, St. Marien Röthgen und St. Wendelinus Hastenrath, zelebriert von Pfarrer Marian Janke, Pfarrer Hannokarl Weishaupt und Pfarrer Herbert Steinbusch. Es sollte nicht nur Erntedank gefeiert werden. Im Anschluss an die heilige Messe stand ein Programmpunkt an, auf den viele Nothberger schon stolz gewartet hatten, nämlich die Einsegnung des neuen Pfarr- und Jugendheimes.

Im Mai vergangenen Jahres hatte das Projekt, das insgesamt 400 000 Euro kostete, begonnen. Das Pfarrheim, das nun neben der Kirche in einem warmen Rot neu erstrahlt, beheimatet im Keller einen Jugendraum für die „Katholische junge Gemeinde“ (KjG) und eine Pfarrbücherei, die bald auch als Besprechungsraum dienen soll. Im Erdgeschoss befindet sich eine Küche mit einer Durchreiche hin zum großen Pfarrsaal.

Auch der Außenbereich, der unter anderem durch eine neu angelegte Grünfläche glänzt, kann sich sehen lassen.

„Es ist ein großer Tag der Freude“, verkündete Walther Brandt, Vorsitzender des Kirchenvorstandes, stolz. Es sei ein langer Weg mit vielen Schwierigkeiten gewesen, der nun jedoch gemeistert sei. Nachdem das Pfarrheim im Jahre 1962 unter Pfarrer Krings als Haus für die Jugend erbaut wurde, sei es in den 90ern dann in die Jahre gekommen.

Um die Sanierungs- und Renovierungsarbeiten jedoch beginnen zu können, habe man selbstverständlich auf die Einverständniserklärung des Bistums warten müssen. Dabei habe der Pfarrgemeinderat oft Feste und Basare organisiert, um so etwas Geld zur Seite legen zu können, erinnert sich Walther Brandt dankbar. Mit dem Erlös aus dem Verkauf des Pfarrhauses und des Pfarrgartens habe man dann endlich mit den Arbeiten beginnen können. Durch die Einsegnung des Pfarrheims könne das Haus nun seiner Bestimmung übergeben werden.

Und auch Oliver Blum, vom Architekturbüro Blum Breuer Brückner, welcher das Projekt architektonisch begleitete, ist froh. Durch einen offenen Gebäudekomplex habe man Kindergarten und Pfarrheim zusammengeführt und verbunden und dabei darauf geachtet, dass beide Gebäude barrierefrei seien. Zusätzlich ist der Komplex ausgezeichnet durch eine „moderne Architektur, die zeitgemäß ist“. Als ein Ort des Zusammentreffens sei das Pfarrheim vielseitig nutzbar.

Die Messbesucher hatten nun am Sonntag die Möglichkeit, die vielen verschiedenen Räumlichkeiten des neuen Pfarrheims einmal näher zu betrachten und zu bestaunen. Die Kinder konnten sich im Jugendraum der KjG oder auch auf dem Außengelände austoben, für das leibliche Wohl war mit Kaffee und Kuchen, Suppe, Bockwurst und Kartoffelsalat sowie verschiedensten Getränken ebenfalls gesorgt.

Ein Tag, an dem das Gemeindeleben in den neuen Räumlichkeiten der Gemeinde St. Cäcilia sich entwickeln und blühen konnte, ganz so wie es sich Walther Brandt wünscht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert