Eschweiler - Neues Jahr, neuer Name: Aus „Raise 1st” wird „Ben Fortune”

Neues Jahr, neuer Name: Aus „Raise 1st” wird „Ben Fortune”

Letzte Aktualisierung:
benfortuneband2_
Fühlen sich sauwohl mit neuem Bandnamen: (von links) Moe, Ben, Phil und Fred starten als „Ben Fortune” richtig durch.

Eschweiler. Neues Jahr, neues Glück - und ein neuer Name: Die Eschweiler (Jugend-)Band „Raise 1st” gibt es nicht mehr, es lebe „Ben Fortune”. Und das nicht ohne Grund, den die vier Jungs haben noch im vergangenen Jahr hinter dem Vorhang kräftig gewerkelt.

Zwar in alter Formation, aber mit neuer musikalischer Ausrichtung wollen sie 2010 richtig durchstarten. „Die Wurzeln von Ben Fortune liegen im März 2009”, können der 20-jährige Frontmann Kevin Bernardo und seine drei Bandkollegen Philipp Schmalen (Gitarre/19 Jahre), Andreas Mohr (Schlagzeug/21 Jahre) und Friedrich Welz (Bass/20 Jahre) es kaum glauben, was da aus dem Nichts auf sie zurollte.

Im Internet war ein Göttinger Studio auf das Quartett aufmerksam geworden und machte den Indestädtern prompt ein Produktionsangebot.

Insgesamt 15 Tage verbrachten sie von Juni 2009 bis August im Tonstudio. Der Silberling kann sich sehen lassen, was die Fotos und die Covergestaltung angehen. Vor allem aber lässt er sich formidabel hören. Die drei Songs „Summer”, „How it feels like” und „Butterflies” gehen direkt ins Ohr und präsentierten feinsten Pop-Rock, der durchaus Radio-Qualität hat.

„Unsere Visitenkarte” nennt Philipp das Ergebnis der Studio-Zeit, das von Marcus Gumball produziert wurde. Der hat unter anderem am Gold-Album der deutschen Crossover-Band „Guano Apes” mitgewirkt. Gemastered - also final abgemischt - wurden die Songs anschließend in den ehrwürdigen „Sterling Sound”-Studios in New York. Eine Veredlung, auf die die Jungs unglaublich stolz sind.

Vor allem aber wollen sie spielen, und zwar live. Ein komplett neues Set haben sie in petto, zehn Pop-Rock-Songs, die nur darauf warten, gehört zu werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert