Neues Domizil mit mehr Platz für die Caritas

Von: na
Letzte Aktualisierung:
Über ein größeres Platzange
Über ein größeres Platzangebot sowie hellere und offene Räume freut sich neben den Patienten auch das gesamte Pflegeteam. Foto: Nils Aßmus

Eschweiler. Seit drei Jahrzehnten gibt es in Eschweiler eine Caritas-Pflegestation. Bislang fand man das Team mit der Leiterin der Pflegestation, Ursula Schäffer, an der Dürener Straße. Mit den Jahren wuchsen die Patientenzahlen ebenso wie die Mitarbeiterzahlen.

Im Jahr 2011 war die Station endgültig aus ihren alten Räumlichkeiten hinausgewachsen.

Am Mittwoch war es dann so weit. Nach der Umzugszeit und Umgestaltung der vorhandenen Räume fand die Eröffnung und Segnung durch Pfarrer Andreas Mauritz statt. Ursula Schäffer begrüßte die Gäste, Patienten und Mitarbeiter im Foyer und bedankte sich vorab bei ihren Mitarbeitern, deren Arbeit sie nicht nur im alltäglichen Pflegebetrieb, sondern auch während der Zeit des Umzugs und der Neuorientierung in der neuen Pflegestation als herausragend lobte.

Gemeinsam mit Pfarrer Mauritz, der selbst Mitglied im Vorstand des regionalen Caritas-Verbandes ist, wurde ein kurzer Wortgottesdienst gefeiert, der die Arbeit der Caritas passend charakterisierte.

Mit Helene Kerst trug eine 87-jährige Patientin die Lesung und die Fürbitten vor. Sie bedankte sich zudem bei allen Pflegerinnen von Herzen für ihre menschliche und vertrauensvolle Betreuung. Dabei berichtete sie von ihren langjährigen Erfahrungen mit den Mitarbeitern der Caritas-Pflegestation Eschweiler, die bereits ihre Schwestern bis zu deren Tod pflegten.

Anwesend für die Eschweiler Kirchengemeinde war auch Pfarrer Dr. Andreas Frick. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer des regionalen Caritas-Verbandes, Bernhardt Verholen, Herbert Schabe (vom regionalen Caritas-Verband und den Aachener Caritas-Diensten) und Wolfang Offermann (Pflegestation Eschweiler) stellte Ursula Schäffer das Engagement und die Unterstützung der Kirchengemeinden durch die Stadt Eschweiler und den Schützenbruderschaften der Indestadt als einen großen Rückhalt in der Weiterentwicklung der Pflegestation sowie der eigenen Motivation dar.

Anschließend wurden die hellen und offenen Räume, die der Eschweiler Caritas-Station ein neues Zuhause bieten, eingesegnet, und Gäste, Mitarbeiter und Patienten hatten bei einem Glas Sekt und Büffet genügend Zeit, sich in der Atmosphäre der Räumlichkeiten auszutauschen.

Die Eschweiler Caritas-Station, die 24 Stunden erreichbar ist, ist nun an der Indestraße 119 zu finden. Ihre Leistungen reichen von Körperpflege und medizinischer Versorgung über qualifizierte Pflegeberatung und einen Hausnotruf bis hin zu Alltagsbegleitung und Hilfen im Haushalt sowie einem fahrbaren Mittagstisch.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert