Neuer Spielplatz „Am Schlemmerich”

Von: anka
Letzte Aktualisierung:
spielplatz2_
Können sich endlich wieder austoben: Die Kinder der Wohnanlage Am Schlemmerich/Zentrum freuten sich zusammen mit Bürgermeister Rudi Bertram (links) und den Vertretern der Politik über den neu gestalteten Spielplatz. Foto: Anne Karduck

Eschweiler. Noch vor einem Monat wäre das für die Kinder der Wohnanlage Am Schlemmerich/Zentrum undenkbar gewesen: ein toller Spielplatz mit vielen spannenden und attraktiven Spielgeräten. Denn beschädigte Schaukeln, ein nicht einladender Platz und jede Menge unnutzbarer, alter Spielgeräte schreckten die meisten Kleinen vor einem Besuch ab.

Nun aber gehört dieser bereits seit gut zehn Jahren brachliegende Spielplatz der Vergangenheit an. Eine größere und abgezäunte Spielfläche, eine Vogelnestschaukel, eine viel versprechende Kletterlandschaft, ein behindertengerechtes Karussell und ein schöner, sauberer Sandkasten zieren jetzt den neu gestalteten Spielplatz.

Bei der Neugestaltung konnten auch die Kinder selbst ihre Wünsche und Vorstellungen äußern.

Den Anstoß zur Renovierung hatte im vergangenen Jahr Hauseigentümer Mohammad Tahir bei der Stadt gegeben. Dieser bemängelte die damalige Situation; zumal die aufgeweckten Kids ihrem Bewegungsdrang nicht freien Lauf lassen konnten.

Gesagt, getan: Die Stadt erklärte sich sofort dazu bereit, den vernachlässigten Platz zu kaufen und neu zu gestalten. „Wir sind zu einem guten Ergebnis gekommen”, freute sich Franz-Josef Schroeder, Beauftragter für Kinder- und Jugendförderung in Eschweiler, zusammen mit Mohammad Tahir. Nach drei Wochen intensiver Bauarbeiten wurde der Spielplatz am Freitagnachmittag offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Pflege durch Behindertenwerk

Dazu waren zahlreiche Vertreter der Stadt, darunter auch Bürgermeister Rudi Bertram und Kommunalpolitiker, Pfarrer Friedhelm Schippers und allen voran natürlich eine große Schar an Jungen und Mädchen gekommen, die die vielen Attraktionen schon vor der offiziellen Einweihung genau unter die Lupe nahmen und ausprobierten.

„Wenn sich die Kinder hier wohl fühlen, dann fühlen sich alle anderen auch wohl”, kommentierte der Bürgermeister das freudige Ereignis und stellte damit klar, dass es hauptsächlich um die Kinder geht. Zugleich dankte er allen für das entgegengebrachte Engagement.

Damit in jedem Fall eine erneute Vernachlässigung des Platzes verhindert wird, übergab die Stadt die Pflege gleich in die Hände des Caritas-Behindertenwerkes. „Die Kinder haben nun einen neuen Treffpunkt und können sich in der Gruppe zusammenfinden”, unterstrich Schroeder eines der wichtigsten Ziele der Neugestaltung.

Und die kleinen Rabauken haben auch schon ihr Lieblingsspielgerät gefunden: die Vogelnestschaukel, wie Michelle und Tom begeistert verkündeten. „Genau passend”, zeigten sich die beiden sehr zufrieden über ihr neues Spielreich. Und eines steht damit wohl fest: Einer tollen Ferienzeit auf dem Spielplatz steht nichts mehr im Wege.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert