Nachwuchssorgen überschatten die Feierstunde der IGBCE Mitte

Von: jlm
Letzte Aktualisierung:
10378645.jpg
Insgesamt 14 Mitglieder der IGBCE wurden von der Vorsitzenden der Gewerkschaft Petra Ott (7.v.r.) und Isabella Meyer, Betriebsratsvorsitzende der Dalli Werke, (10.v.r.) für ihre langjährige Treue geehrt Foto: Julia Meuser

Eschweiler. Petra Ott, Vorsitzende der ICBCE Eschweiler-Mitte, Isabella Meyer, Betriebsratsvorsitzende der Dalli-Werke, und der Erste Bürger der Stadt, Rudi Bertram – sie hatten eins gemeinsam am Samstagabend: Sie alle waren froh und auch sichtlich stolz, 14 Mitglieder der Gewerkschaft für ihre überaus langjährige Treue im Königsberger Hof zu ehren.

Die Vorsitzende Petra Ott unternahm mit den Mitgliedern einen Kurzausflug durch eben jene Jahre, in denen die heutigen Jubilare eintraten, während Isabella Meier auch darauf hinwies, dass heutzutage sehr viel Überzeugungsarbeit geleistet werden muss, um Jugendliche für die Gewerkschaft zu begeistern. Es lohne sich, in die Gewerkschaft einzutreten, man könne gemeinsam viel erreichen, meinte sie. Und: Man werde nicht aufgeben, die Jugend hiervon zu überzeugen.

Ähnliche Bedenken äußerte auch der Bürgermeister, es habe sich viel geändert, besonders in der Gesellschaft. „Wir brauchen starke Gewerkschaften“, so Rudi Bertram und wies ebenfalls darauf hin, dass die Jüngeren sich an ihnen orientieren würden. „Gebt das weiter, was erlebt worden ist“. So zeige man, dass es sich lohnt, sich zu engagieren. „Ich war schon in der Gewerkschaft, als ich noch nicht geboren war“, berichtete der Bürgermeister lachend.

Geehrt wurden: Stephan Kutsch (25 Jahre Mitgliedschaft), Hans Dieter Bausch, Hans-Günter Butterweck, Adelgisa Grasmehr, Winfried Jagdfeld, Peter-Heinz Krudewig, Harald Wendland (40 Jahre), Detlef Millbrett, Dieter Nibur, Lothar Rohweder und Jakob Wierichs (50 Jahre), Guido Becker, Manfred Hoeren und Manfred Pütz (60 Jahre). Nach den Ehrungen und einer Stärkung am Buffet gratulierte auch Alfred Wings mit einer Büttenrede den Jubilaren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert