Eschweiler - Nachwuchshandballer der ESG gewinnen in Nümbrecht

Nachwuchshandballer der ESG gewinnen in Nümbrecht

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Die Eschweiler B-Jugend-Handballer der ESG reisten mit wenig Erwartungen ins Oberbergische. Für den Gastgeber aus Nümbrecht war es das letzte Saisonspiel und er wollte mit einem Sieg die Vizemeisterschaft in der Mittelrhein-Verbandsliga feiern.

Doch mit dem gewachsenen Selbstvertrauen, das sich die Inde-städter in den Spielen zuvor zugelegt haben, wurde es ein völlig offenes Spiel mit einem dramatischen Ende zu Gunsten der ESG.

In der ersten Spielhälfte konnte Nümbrecht immer vorlegen. Eschweiler glich zwar zum 5:5 und 10:10 aus, eine Führung blieb aber noch verwehrt. In Halbzeit zwei war es dann geschafft. Mit 19:18 und 20:18 übernahm Eschweiler die Führung und behauptete diese bis zum 24:23.

Danach wurde es super spannend. Nümbrecht lag mit 26:25 in Front. 50 Sekunden vor Spielende glich Eschweiler aus, musste aber den Angriff der Gastgeber noch entschärfen, um den einen Punkt zu gewinnen. Der Nümbrechter Trainer nahm 31 Sekunden vor dem Spielende eine Auszeit, um seiner Mannschaft eine technische Anweisung zu geben. Diese fruchtete jedoch nicht. Im Gegenteil, der Angriff wurde zu früh erfolglos abgeschlossen, so dass Eschweiler noch einmal in Ballbesitz kam.

Trainer Weber warf sofort die grüne Karte und konnte in der Auszeit noch einmal Ruhe in die Mannschaft bringen, um in den verbleibenden zwölf Sekunden vielleicht doch noch den Lucky Punch zu setzen. Nümbrecht spielte eine offene Manndeckung, um noch einen Ball abzufangen und zu gewinnen.

Das nutzte Leon Weber jedoch aus. Mit einer Täuschung konnte er seinen Gegenspieler ausschalten und auf das Tor werfen. Allerdings traf er nur die Latte: Den Abpraller vom Tor eroberte dann Tim Hackenbroich, der sich den Ball nicht vom Gegner entreißen ließ und den neben ihm freistehenden Mitspieler Niclas Faber bediente, der quasi mit dem Schlusspfiff den vielumjubelten Siegtreffer für Eschweiler erzielte.

Über das gesamte Spiel betrachtet, war der Sieg in der Summe verdient, weil die ESG an diesem Tag die reifere Spielanlage hatte, so das Fazit der ESG-Verantwortlichen. Lediglich der sehr gute Torwart von Nümbrecht habe verhindert, dass Eschweiler das Spiel nicht schon früher für sich entscheiden konnte.

Nun geht es im letzten Meisterschaftsspiel am kommenden Wochenende zur HSG Swist aus dem Kreis Euskirchen. Ein Unentschieden würde bereits reichen, um in der Abschlusstabelle den 5. Platz zu belegen. Damit war zum Ende der Hinrunde nicht zu rechnen. Doch eine siegreiche Rückrunde eröffnet jetzt wieder diese Chance, die die B-Jugend Handballer unbedingt nutzen möchten.

Es spielten für die ESG: Tor: Kilian Göttel, Jakob Schäfer; Feld: Leon Weber (9), Niclas Neander (3), Felix Schlösser (4), Niclas Faber (2), Jens Kellenter, Florian Rath, Tim Hackenbroich (6), Jerome Aretz (3), Niclas Kraut.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert