Nachwuchsfußball: Rhenanias Jugend kommt gut aus den Startlöchern

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Rhenania Eschweilers Jugendmannschaften haben nach dem Ende der Winterpause starke Leistungen gezeigt. In Zahlen: 12:6 Tore, drei Siege, zwei Unentschieden, eine Niederlage. Die B-Jugend bewies dabei in Aachen-Forst tolle Moral.

Den Anfang machte eben jene B-Jugend mit zwei Nachholspielen aus der Hinrunde ihrer Staffel. Zunächst wurde auf heimischen Platz die Spielgemeinschaft Ritzerfeld/Merkstein mit 4:1 besiegt. Rafael Louro und Sascha Scholl schossen die Tore vor der Halbzeitpause in einem von der Rhenania überlegen geführtem Spiel. Nach der Pause sorgten Nils Ludwig sehenswert per Kopf und Thilo Srikumar für den verdienten Endstand.

Nur drei Tage später stand das zweite Nachholspiel auswärts beim VfR Aachen-Forst an. Auch hier zeigte die B-Jugend der Rhenania eine starke Leistung. Spielerisch überlegen fehlte aber beim Torabschluss die Konzentration. So kam Forst immer wieder zu gefährlichen Kontern über ihren schnellen Stürmer Nico Pütz. Einer dieser Konter führte dann folgerichtig zur 1:0-Führung zur Pause. Eine Viertelstunde nach dem Seitenwechsel zeigte der Schiedsrichter nach einem Tackling von Nils Ludwig an Nico Pütz auf den Elfmeterpunkt. Denis Dautovic ließ sich die Chance nicht nehmen und erhöhte für Forst auf 2:0.

Was nun folgte, war eine grandiose Charakterleistung der Rhenania. Mit Wucht stemmte sie sich gegen die drohende Niederlage und rannte auf das gegnerische Tor an – lediglich das längst verdiente Tor wollte in der regulären Spielzeit nicht fallen. Die Nachspielzeit des Spiels hatte es dann aber in sich: Drei Minuten ließ der Schiedsrichter nachspielen, in der ersten Minute gelang Nils Ludwig der ersehnte Anschlusstreffer und Ben Wiese eine Minute später noch der vielbejubelte Ausgleich zum 2:2. Dann wurde es chaotisch. Rhenanias Moritz Bohnen sah nach einer Rangelei in der zweiten Minute der Nachspielzeit die rote Karte, Rhenanias Max Rossichin musste nach Meckern über diese Entscheidung ebenfalls mit Rot vom Platz.

Auch bereits Anfang März starteten die C1-Mädchen mit einem Testspiel gegen FSV 09 Geilenkirchen. Auf heimischen Platz wurde ein 2:0 durch zwei Tore von Lana Hunscheidt eingefahren. Tolle Passkombinationen und ein starkes Offensiv-Pressing waren die Erfolgsgaranten. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, zweimal rettete der Pfosten, einmal die Latte für Geilenkirchen.

In die neue Saison starteten die C1-Mädchen dann am Samstag mit einem 3:0-Auswärtssieg bei der SG Rott/Venwegen. Von Anfang an dominierend nutze die Truppe von Trainer Bernhard Blaszczyk den ein oder anderen Stellungsfehler des Gegners. Tore fielen erst nach dem Halbzeitwechsel. Jana Krahe, Frida Johnen und Lena Preinisch trafen zum verdienten Sieg.

Die Rhenania-D-Jugend musste sich am Samstag in ihrem Heimspiel einer stark aufspielenden SG Merkstein/Ritzerfeld II geschlagen geben. Bereits zur Halbzeit führte der Gast mit 2:0. Zwar zeigten auch die Rhenania-Kicker schöne Kombinationen und einen starken läuferischen Einsatz, am Ergebnis änderte sich bis zum Schlusspfiff aber nichts mehr.

Und auch die E-Jugend startete am Samstag mit einem Heimspiel in eine neue Saison. Gegen Fortuna Weisweiler trennte man sich leistungsgerecht mit einem 1:1-Unentschieden im Fair-Play-Modus gewertet.

Viele Infos rund um den Rhenania Jugendfußball findet man auch auf der Homepage rhenania-eschweiler.de, bei Facebook, Twitter und YouTube.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert