Nachwuchs von St.-Sebastianus Dürwiß präsentiert sich künftig in Schulen

Von: se
Letzte Aktualisierung:
6949429.jpg
Die Dürwisser Jungschützen planen wieder viele Ausflüge. Daniel Groß (3. von links) und Carsten Lange (2. von links) wurden zum ersten und zweiten Jungschützenmeister gewählt. Foto: Sonja Essers

Eschweiler-Dürwiß. Bei ihrer Jahreshauptversammlung blickten die Jungschützen der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Dürwiß auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Ausflüge zum Bubenheimer Spieleland, ein Spielenachmittag im Schützenheim sowie die Pfingstfahrt nach Paustenbach ließen die Mitglieder am Sonntagvormittag noch einmal Revue passieren.

Auch in diesem Jahr stehen wieder viele Termine an, auf die sich die Jungschützen sehr freuen. Neben dem Königs- und Prinzenvogelschießen und dem Schützenfest, findet auch wieder eine Pfingstfahrt nach Paustenbach statt. Außerdem sammelten die Mitglieder fleißig Ideen für ihre Tagestouren.

An Vorschlägen mangelte es keineswegs. Selbst die Kleinsten hatten viele tolle Vorschläge, die nun vom Vorstand ausgearbeitet werden. Auch die Vorstandsneuwahl stand an diesem Vormittag auf der Tagesordnung. Die Mitglieder wählten Daniel Groß zum ersten Jungschützenmeister und Carsten Lange zum zweiten Jungschützenmeister und Jennifer Räke fungiert als dritte Jungschützenmeisterin.

Für dieses Jahr haben sich die Mitglieder um ihren neuen Vorstand vorgenommen aktiv neue Mitglieder zu werben. So nehmen die Jungschützen Kontakt zu Schulen auf, um sich dort zu präsentieren. Außerdem möchten sie mit neuen Flyern auf sich aufmerksam machen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert