Freizeittipps

Nachwuchs-Handballer der ESG siegen in Gürzenich

Letzte Aktualisierung:
6856830.jpg
Kämpft in jedem Spiel wacker: die D1-Jugend der ESG

Eschweiler. Einen Sieg und drei Niederlagen gab es für die D1-Jugend-Handballer der ESG in den vergangenen Wochen.

SG Eschweiler – Stolberger SV 12:18 (7:10): In eigener Halle kam es zum Duell gegen den Stolberger SV. In den ersten Minuten verlief das Spiel recht ausgeglichen. Nach zehn Minuten stand es 5:5. Die Stolberger konnten sich langsam absetzen und gingen mit einer 10:7-Führung in die Pause. Die zweite Spielhälfte fing für die ESG gut an, fünf Minuten nach Wiederanpfiff stand es 11:11. Doch den Gästen gelangen vier Tore in Folge. Die Partie verlief sehr hektisch und kampfbetont. Der ESG-Nachwuchs fand kein Mittel mehr, um das Spiel zu drehen.

Es spielten: Tor: Tim Hackenbroich; Feld: Felix Graaf (3), Jerome Aretz(2), Leon Weber (4/3), Peter Winden (2), Felix Schlösser, Nick Faber, Florian Bonschke (1), Niclas Neander.

Gürzenicher TV – SG Eschweiler 17:24 (9:10): Im ersten Rückrundenspiel musste die Eschweiler SG nach Gürzenich. Die erste Halbzeit verlief recht ausgeglichen. Eine 6:3-Führung konnte durch leichte Unkonzentriertheiten nicht weiter ausgebaut werden, dadurch kamen die Gastgeber bis auf ein Tor heran. Mit einer knappen Führung von 10:9 Toren ging es in die Halbzeitpause. Schnell konnte sich Eschweiler Anfang der zweiten Hälfte mit zwei Treffern absetzen. Man baute die Führung bis zur 33. Minute auf 19:14 aus. Auf Grund ihrer Überlegenheit im zweiten Durchgang gewann die ESG am Ende verdient mit 24:17.

Es spielten: Tor: Tim Hackenbroich/Jakob Schäfer; Feld: Felix Graaf (3), Jerome Aretz (5), Leon Weber (12/2), Peter Winden (3), Nick Faber (1), Florian Bonschke.

DJK BTB Aachen 1 – SG Eschweiler 21:11 (11:6): Zu einer ungewohnten Zeit, Mittwochabend, fand das Nachholspiel beim BTB Aachen statt. Nach sechs Minuten konnte die ESG durch einen Siebenmeter den ersten Treffer landen, zu diesem Zeitpunkt führte der Gastgeber schon mit 5:0. Der BTB konnte diesen Vorsprung in der ersten Halbzeit halten. Mit einem 6:11-Rückstand ging es für die ESG in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte zogen die Aachener weiter davon und die Gastgeber führten nach 30 Minuten mit 18:9 Toren. Im gesamten Spielverlauf vergab die ESG einige gute Torchancen, um die Partie offener zu gestalten. Sie gab dennoch nicht auf und kämpfte weiter. Die Aachener waren an diesem Abend zu stark und die ESG verlor mir 11:21.

Es spielten: Tor: Tim Hackenbroich/Jakob Schäfer; Feld: Felix Graaf (3), Jerome Aretz (2), Leon Weber (4/1), Peter Winden (1), Nick Faber (1), Florian Bonschke, Niclas Neander.

HSG Würselen 1 – SG Eschweiler 16:15 (10:7): Das zweite Nachholspiel und somit das dritte Spiel in einer Woche fand in Würselen statt. Die ESG konnte nach fünf Minuten mit 2:0 Toren beim Mitfavoriten auf die Meisterschaft in Führung gehen. Es entwickelte sich ein aufregendes und spannendes Spiel. Nach zehn Minuten stand es 3:3. Dieses enge Ergebnis blieb bis zum 7:7. Wegen Unaufmerksamkeiten der Eschweiler kurz vor der Ende der ersten Halbzeit konnte Würselen mit einer 10:7-Führung in die Pause gehen.

Die zweite Spielhälfte blieb sehr ausgeglichen und spannend, was der zwischenzeitliche 14:11-Rückstand nicht widerspiegelte. In den letzten fünf Minuten des Spiels kam die ESG zweimal bis zum Anschlusstreffer heran und musste sich dennoch knapp mit 16:15 Toren geschlagen geben.

Es spielten: Tor: Tim Hackenbroich/Jakob Schäfer; Feld: Felix Graaf (4), Jerome Aretz (5), Leon Weber (3/2), Peter Winden (1), Nick Faber (1), Florian Bonschke (1), Jens Kellenter, Jonas Jungbluth.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert