Nach dem Turnier ist vor dem Turnier: Eschweiler sucht Meister

Von: smi
Letzte Aktualisierung:
Packende Szenen - wie hier in
Packende Szenen - wie hier in der Partie Bergrath (l.) gegen ESG aus dem Vorjahr - versprechen die Fußballstadtmeisterschaften. Foto: P. Nowicki

Eschweiler. Noch blickt die Fußballwelt nach Polen und in die Ukraine, wo noch bis zum 1. Juli die Europameisterschaft ausgetragen wird. Doch auch in der Indestadt wirft ein Fußballgroßereigniss seine Schatten voraus.

Nur einen Tag nach dem Ende der Saison 2011/2012 wurde am Montagabend in den Räumen der Sparkasse mit der Auslosung zur 22. Feldfußball-Stadtmeisterschaft bereits die neue Spielzeit eingeläutet. Ausrichter der Titelkämpfe, die einmal mehr von der Sparkasse unterstützt und auf dem Kunstrasenplatz des SV Falke Bergrath ausgetragen werden, ist mit dem FC Preußen Hastenrath ein Jubilar, der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag feiert.

Zwischen Montag, 30. Juli, und Sonntag, 5. August, entscheidet sich nun, ob Titelverteidiger Eschweiler FV den Überraschungscoup aus dem Vorjahr wiederholen kann, Germania Dürwiß trotz des Abstiegs aus der Mittelrheinliga seiner Favoritenstellung diesmal gerecht werden kann oder ob es einen „lachenden Dritten” geben wird.

Bürgermeister Rudi Bertram griff am Montagabend einmal mehr in die Lostrommel und stellte sein Talent als Glücksfee unter Beweis. Der Schirmherr des Turniers führte im Eröffnungsspiel, das am Montag, 30. Juli, 18.30 Uhr angepfiffen wird, die beiden B-Ligisten SV Nothberg und Fortuna Weisweiler zusammen. Anschließend spielen Falke Bergrath und der SCB Laurenzberg einen weiteren Viertelfinalisten aus.

Der zweite Turniertag, Dienstag, 31. Juli, beginnt mit dem interessanten Duell der gastgebenden Hastenrather Preußen, die sich mit Titelverteidiger Eschweiler FV messen. Für die Mannschaft vom Wetterschacht ein Test, wie sie den denkbar knapp verpassten Aufstieg in die Kreisliga A verkraftet hat. Im zweiten Spiel des Abends misst sich der SV St. Jöris mit der Eschweiler SG.

Am Mittwoch, 1. August, starten dann die Viertelfinalspiele: Zunächst trifft Rhenania Lohn aus der Kreisliga A Düren auf den Sieger des Eröffnungsspiels zwischen Nothberg und Weisweiler, während A-Liga-Aufsteiger Sportfreunde Hehlrath auf den Sieger der Partie EFV gegen Hastenrath wartet.

Die Halbfinalisten Nummer drei und vier werden am Donnerstag, 2. August, in den Begegnungen Rhenania Eschweiler gegen den Gewinner der Partie Bergrath gegen Laurenzberg sowie Germania Dürwiß gegen den Sieger des Spiels St. Jöris gegen die ESG ermittelt. Die beiden Vorschlussrundenpartien steigen am Freitag, 3. August.

Das kleine Finale sowie das Endspiel stehen schließlich am Sonntag, 5. August, auf dem Programm. Der Sieger der 22. Feldfußball-Stadtmeisterschaft darf sich neben dem Siegerpokal über eine Prämie von 500 Euro freuen. Selbstverständlich erhält der Torschützenkönig auch wieder einen Ehrenpreis der Sparkasse.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert