Musik im „Dom“ zu Eschweiler

Von: se
Letzte Aktualisierung:
11497367.jpg
Beim ersten Mitmachkonzert in der Pfarrkirche St. Peter und Paul waren zahlreiche Musiker und Besucher. Foto: Sonja Essers

Eschweiler. Was in der Großstadt Köln schon seit vielen Jahren eine liebgewonnene Tradition ist, soll nun auch in der Indestadt in den kommenden Jahren etabliert werden. Zum ersten Mitmachkonzert lud vor Weihnachten die Gemeinde St. Peter und Paul ein.

Zahlreiche kleine und große Musiker waren dieser Einladung gerne gefolgt.

Kontrabass und Geige waren an diesem Nachmittag im „kleinen Dom zu Eschweiler“, der Pfarrkirche St. Peter und Paul, genauso zu hören wie Akkordeons, Saxofone, Trompeten, Blockflöten, Gitarren, Keyboards und eine Klarinette.

Starker Besucherchor

Unterstützt wurden die Musiker an diesem Adventsnachmittag jedoch nicht nur von der bekannten Eschweiler Formation Inde-Singers, sondern auch von einem starken Besucherchor, der Lieder wie „Wir sagen euch an den lieben Advent“, „Lasst uns froh und munter sein“ sowie „O Heiland, reiss die Himmel auf“ und „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“, zum Besten gab.

„Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr dem Dom Konkurrenz machen können“, sagte Kaplan Andreas Züll in seiner Begrüßung. In Köln gibt es ein solches Konzert, bei dem jeder, der möchte, musizieren kann, bereits seit mehreren Jahren. Initiatoren: die kölsche Band Höhner. Ob sich die Veranstaltung auch in der Indestadt etablieren wird? Warum nicht? Im kommenden Jahr will man erneut einen Versuch starten.

Besonders interessant: Zu jedem Weihnachts- und Adventslied hörten die Gäste auch einige Worte zur Entstehung der Lieder. Geleitet wurde das Zusammenspiel von Jonas Nobis, der für das harmonische Musizieren der zahlreichen Musiker sorgte.

Nicht nur den Gästen in der Pfarrkirche St. Peter und Paul gefiel die Premiere gut. Auch die Mitglieder der Band Inde-Singers, die den Musikern zwischendurch eine kleine Pause gönnten und ihren Titel „Weihnachtsdaach in Kölle“ zum Besten gaben, meinten: „Wir sind sehr von der Veranstaltung angetan, das hat wirklich viel Potenzial.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert