Moritz und seine Kumpel machen nicht nur Kinder munter

Von: jlm/ds
Letzte Aktualisierung:
4557469.jpg
Therapiekinder auf dem Irish Tinker „Moritz“, geführt von Franziska Stettner. Foto: Julia Meuser
4552420.jpg
Marco, Marc, Anna und Justin freuen sich genauso über die Spende von Reinhard Gawlak (links) und Ulrich Reinartz wie Christel Reintjes-Becker (links) und Dana Zöllner. Foto: Doris Kinkel-Schlachter

Eschweiler-Neu-Lohn. Die Kinder des Reit- und Therapiezentrums e.V. beweisen ihr Können. Nacheinander zeigen sie stolz Kunststücke auf dem Rücken des Therapiepferdes Moritz, einem Irish Tinker. Eltern, Bekannte und Freunde haben sich versammelt und staunen nicht schlecht, als die Kleinen souverän ihre Show vollführen.

Zum zehnten Mal in Folge fand am Sonntag die Nikolausfeier des Reit- und Therapiezentrums auf dem Lohner Hof statt. Auf dem Programm stand eine kleine, aber feine Show unter dem Thema „Zirkus Zirkus“, die die Kinder während der Herbstferien ausgearbeitet hatten.

Bei einem Pas-De-Deux zeigten schließlich die Therapeuten, was die Pferde außerhalb der Therapiezeit während des Wochenendes zu leisten haben, bis dann schließlich wieder die Kinder an der Reihe waren. Sie stellten die Weihnachtsgeschichte „Die kleinen Sterne“ dar. Schließlich schaute sogar der Nikolaus vorbei. Zusätzlich erhielten die Kinder die Möglichkeit zum Ponyreiten.

Insgesamt 100 Patienten, darunter Kinder, Jugendliche und Erwachsene, nehmen im Moment die Angebote des Therapiezentrums wahr. Drei verschiedene Therapieformen, nämlich die Hippo- Therapie, das Heilpädagogische Reiten und der Behindertensport stehen dabei auf dem Programm. Die Hippo-Therapie als Ergänzung krankengymnastischer Behandlungsmaßnahmen wird zum Beispiel eingesetzt bei Schädigungen des Zentralen Nervensystems und des Bewegungsapparats. Hier kann auch halbseitig gelähmten Menschen geholfen werden.

Beim Heilpädagogischen Reiten stehen die Entwicklung der Persönlichkeit und Verhaltensänderungen an oberster Stelle, welche mittels entspannender und spielerisch-turnerischer Übungen erreicht werden können. Der Behindertensport als solches hilft dank des Sportpartners Pferd Behinderungen auszugleichen. Behinderte und nichtbehinderte Menschen können dieses Hobby gemeinsam ausüben. Insgesamt sieben Therapiepferde kann der Verein verbuchen, welche je nach Charakter und Körperbau für spezielle Patientengruppen ausgewählt werden.

Freude herrscht auch in der Astrid-Lindgren-Schule: „Dank der großzügigen Spende können wir eine zweite Reitgruppe einrichten.“ Die Leiterin der Astrid-Lindgren-Schule, Christel Reintjes-Becker, und die Geschäftsführerin des Fördervereins, Dana Zöllner, freuten sich über die Spende des Rotary-Clubs in Höhe von 2000 Euro. Die Gruppe Aachen-Land unterstützt schon seit Jahren die reittherapeutische Förderung, und in deren Rahmen erhalten jetzt sechs Kinder der Schule in Hücheln eine motorische und koordinatorische Förderung am Lohner Hof.

„Damit übernehmen die Kinder auch ein Stück weit Verantwortung und Disziplin“, weiß Rotarier Ulrich Reinartz. Einfach „nur“ auf den Vierbeinern reiten? Fehlanzeige! Pferde putzen, sie pflegen und füttern, das gehört auch dazu. „Die Kinder werden gezielt angeleitet, mit den Tieren angemessen umzugehen“, erklärt Reinhard Gawlak, ebenfalls vom Rotary-Club und stellvertretender Vorsitzender des Lohner Hofes. 100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene erhalten wöchentlich eine reittherapeutische Förderung. „In den Lohner Hof stecken wir seit vielen Jahren Engagement, und das ist dort auch gut aufgehoben“, sagte Reinartz. Der Förderverein Schule freut sich über Spenden jeglicher Art. Kontakt: 02403/50 45 80.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert