Mofa-Projekt: Mehr als „nur“ Fahrtraining

Letzte Aktualisierung:
11802773.jpg
Beim Mofakurs der Mobilen Jugendarbeit sind nicht nur Fahrübungen angesagt, hier steht auch soziales Gruppentraining auf dem Programm. Foto: Stock/Jochen Tack

Eschweiler. Die Mobile Jugendarbeit des Jugendamtes der Stadt Eschweiler bietet in Kooperation mit der Willi-Fährmann-Schule und der Fahrschule Seeger ein gemeinsames Mofa-Projekt an.

Neben dem theoretischen und praktischen Unterricht in der Fahrschule Seeger findet für die Teilnehmer/-innen am 12. März 2016 ab 10 Uhr das soziale Gruppentraining in der Willi-Fährmann-Schule, Martin-Luther-Straße 14, 52249 Eschweiler, statt, bei dem sie sich intensiv mit ihrem Verhalten im öffentlichen Raum und Straßenverkehr auseinander setzen.

Insbesondere für junge Menschen ist Mobilität heutzutage ein wichtiger Aspekt. Nicht zuletzt durch Kontakte aus sozialen Netzwerken oder einen, zum Teil sehr langen, Anfahrtsweg zu Schule und Freunden spielt die Unabhängigkeit von Bus und Bahn eine immer größere Rolle im Alltag von Jugendlichen. Grundlegende Ansichten des Verhaltens im Straßenverkehr und im öffentlichen Raum mit einem Fahrzeug, sowie der sichere Umgang mit dem Mofa, sind wesentliche Bestandteile des eintägigen sozialen Gruppentrainings.

Die Theoriestunden finden jeweils dienstags und donnerstags von 19 Uhr bis 20:30 Uhr und samstags von 11 bis 12.30 Uhr in der Fahrschule Seeger statt. Die Kosten für die Teilnehmer entstehen wie folgt:

50 Euro Teilnehmergebühr, 10 Euro Lehrmaterial und 26 Euro Prüfungsgebühr. Nach dem erfolgreichen Vortest und der Teilnahme am sozialen Gruppentraining können die Teilnehmer ab dem 15. Lebensjahr die Abschlussprüfung ablegen.

Interessierte Jugendliche können sich bis zum 10. März bei der Fahrschule Harald Seeger, Kochsgasse 4, 52249 Eschweiler, Telefon 33123, zur Teilnahme am Mofa- Projekt anmelden.

Bei Rückfragen sowie für weitere Informationen zum Angebot steht der Mobile Jugendarbeiter der Stadt Eschweiler, Christian Kolf, Telefon 7487462, Mobil (0163) 7103741 oder per Mail christian.kolf@mobija.de, als Ansprechpartner zur Verfügung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert