Mofa-Projekt: Gruppentraining für Jugendliche

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Für Jugendliche spielen Mobilität und Unabhängigkeit eine immer größer werdende Rolle. Das eigene Mofa und die damit verbundene Selbständig- und Unabhängigkeit ist bei vielen Jugendlichen ein großer Wunsch.

Durch zum Teil lange Anfahrtswege zur Schule oder zu den Treffpunkten ist Mobilität und Flexibilität, abseits des Bus- und Bahnverkehrs, ein wichtiges Thema für junge Menschen.

Folgen des „Frisierens“

In Kooperation mit der Fahrschule Seeger und der Willi-Fährmann-Schule bietet die Mobile Jugendarbeit des Jugendamtes der Stadt Eschweiler am Samstag, 25. März, ab 10 Uhr, in den Räumen der Willi-Fährmann-Schule das soziale Gruppentraining des gemeinsamen Mofa-Projektes an.

Im Rahmen des eintägigen sozialen Gruppentrainings setzen sich die Teilnehmer des Mofa-Projektes mit dem eigenen Verhalten im öffentlichen Raum und im Straßenverkehr auseinander. Darüber hinaus sind der richtige Umgang mit dem Mofa, die Folgen des „Frisierens“ des Fahrzeuges sowie die Gefahren und Risiken von Alkoholkonsum im Straßenverkehr ein Bestandteil des sozialen Gruppentrainings.

Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 14 Jahre und 11 Monate. Die Theoriestunden finden jeweils dienstags und donnerstags von 19 bis 20.30 Uhr und samstags von 11 bis 12.30 Uhr in der Fahrschule Seeger statt. Die Kosten für die Teilnehmer entstehen wie folgt: 50 Euro Teilnehmergebühr, 10 Euro Lehrmaterial und 26 Euro Prüfungsgebühr.

Jetzt anmelden

Interessierte Jugendliche können sich bis zum 24. März bei der Fahrschule Harald Seeger, Kochsgasse 4, 52249 Eschweiler, Telefon 02403/ 33123, zur Teilnahme am Mofa Projekt anmelden.

Bei Rückfragen sowie für weitere Informationen zum Angebot steht der Mobile Jugendarbeiter der Stadt Eschweiler, Christian Kolf, Telefon 02403/7487462, Mobil: Telefon 0163/7103741 oder per E-Mail: christian.kolf@mobija.de, als Ansprechpartner zur Verfügung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert