Eschweiler - Mittel zur Straßensanierung sind längst fest verplant

Mittel zur Straßensanierung sind längst fest verplant

Von: rpm
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Die Wirtschaftsbetriebe Eschweiler (WBE) haben ein wachsames Auge auf Eschweilers Straßen. Gibt es dort Mängel, die Verkehrsteilnehmern gefährlich werden können, werden sie sofort repariert, verspricht die Verwaltung – ohne Rücksicht auf die Finanzlage.

Allerdings: Mit solchen Reparaturen ist keine Verbesserrung der Bausubstanz verbunden, die Schäden auf lange Sicht verhindert. Seit März wurde in der Volkenrather Straß, in der Straße „Eiche“ sowie in der Barbarastraße repariert.

Hinzu kamen verschiedene Poller-Instandsetzungen nach Fahrerflucht. Freie Mittel sind nicht mehr vorhanden. Für dieses und das kommende Jahr bereits geplant sind Arbeiten in der Freiherr-vom-Stein-Straße, im Knappenweg, in der Breslauer und August-Schmidt-Straße, in der Dürener-, Dechant-Deckers-, Bourscheidt- und Grünstraße, in der Kalvarienberg- und Pannesstraße, der Lohner und Hüchelner, der Friedrichstraße, der Wilhelm- und Burgstraße.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert