Mittags darf kein Lkw mehr in die Fußgängerzone fahren

Von: pan
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Mit veränderten Anlieferungszeiten will die Stadt die Situation in der Fußgängerzone entspannen. So können Geschäfte bald morgens eine Stunde länger beliefert werden. Dafür fällt die Lieferzeit zwischen 13 und 14 Uhr weg.

Vor allem in der Mittagsstunde war es immer wieder zu Problemen gekommen, weil in dieser Zeit viele Menschen unterwegs sind.

Die Stadt reagiert damit auch auf Schreiben von Anwohnern und Unternehmen. Als Vergleich hat sie die Ladezeiten anderer Städte herangezogen: In Aachen können Lkw sogar bis 12 Uhr bis zu den Geschäften vorfahren. Sowohl in Düren als auch in Stolberg ist eine Belieferung bis 11 Uhr erlaubt.

Dem passt sich Eschweiler nun an: In einem auf drei Monate ausgelegten Verkehrsversuch soll die Anlieferung von 7 bis 11 Uhr ermöglicht werden. Ordnungsamt und Polizei wollen verstärkt kontrollieren. Diese Lösung wird auch von vielen Geschäftsleuten begrüßt, die ihren Laden erst um 10 Uhr öffnen. In den Abendstunden bleibt es wie bisher: Von 19 bis 21 Uhr ist eine Fahrt in die Fußgängerzone möglich.

Nach drei Monaten soll der Stadtrat dann entscheiden, ob diese Lösung beibehalten wird. Die Stadtverwaltung will die Ergebnisse des Verkehrsversuchs dann vorlegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert