Eschweiler - Mitmachtheater „Jabahee“ begeistert mit Tanz und Akrobatik

Mitmachtheater „Jabahee“ begeistert mit Tanz und Akrobatik

Von: kaba
Letzte Aktualisierung:
16998803.jpg
Wann darf man schon einmal mit Akrobatikkünstlern auf der Bühne stehen? Die Kinder waren von Jabahee begeistert. Foto: Katja Bach

Eschweiler. Ein buntes Spektakel und staunende Kinderaugen – das Mitmachtheater „Jabahee“ begeisterte am vergangenen Samstag in der Aula des Städtischen Gymnasiums. Eine Stunde lang entführte das Ensemble ADESA Ghana zahlreiche Kinder in die Welt afrikanischer Geschichten, die mit Musik, Rhythmen, Tanz und Akrobatik zu einem tollen Erlebnis wurden.

Es war die sechste und damit vorerst letzte Veranstaltung in der Reihe „Nixx wie hin! – Kinderkultur Eschweiler“, die von der Kulturinitiative Städtisches Gymnasium Eschweiler präsentiert wurde. Im Rahmen dieser Reihe war seit September eine bunte Mischung an Veranstaltungen für Kinder angeboten worden. „Begonnen hat alles mit ‚Rock im Hof‘, einem Rockkonzert für Kinder“, erinnert sich Vera Wunsch, die Vorsitzende der Kulturinitiative.

Es folgten unterschiedliche Theaterdarbietungen, wie zum Beispiel das Farbschattentheater „Peter und der Wolf“ und „SPOG! Spiel ohne Grenzen“, eine theatrale Spielshow. Das Ensemble ADESA bildete am vergangenen Wochenende den Abschluss der Reihe, bevor es dann nach den Sommerferien mit neuen Veranstaltungen weitergeht. „Dann starten wir mit der Gruppe „Dance of Joy“ mit einem Klezmerkonzert für Kinder“, verriet Vera Wunsch und hofft, dass die Angebote der Kulturinitiative auch in Zukunft gut angenommen werden.

Geschrei und Gesang

„Wir freuen uns, auch für die Kleinen kulturelle Veranstaltungen anbieten zu können und ihnen ein tolles Erlebnis zu ermöglichen“, erklärt die Vorsitzende weiter. Und das ist auch am vergangenen Samstag gut gelungen. Nach der Begrüßung durch den Schulleiter des Städtischen Gymnasiums, Winfried Grunewald, richtete sich auch Vera Wunsch noch einmal ans Publikum und stellte das Ensemble ADESA Ghana vor, bevor dann unter Geschrei, Gesang und rhythmischen Klängen die Künstler auf die Bühne einzogen.

Die Kinder waren von der ersten Minute an begeistert und wurden, wie der Name „Mitmachtheater“ schon sagt, in alle Bühnenaktivitäten eingebunden. So gab es einige Geschichten, mit denen den Kindern „ein Stück afrikanische Lebensweisheit“ nähergebracht wurde, es wurde viel gesungen, aber auch getanzt. Ein Highlight, das auch Charlotte (10), Nikola (9) und Magdalena (9) absolut begeisterte, waren die akrobatischen Vorführungen der Künstler. „Das war wirklich cool“, berichtete Nikola und Magdalena und Charlotte ergänzten, dass es besonders aufregend war, als sie mit auf die Bühne durften.

Denn auch das gehörte zum Mitmachtheater. Zunächst holten die Darsteller einzelne Kinder auf die Bühne und auch so mancher Erwachsener wurde Teil der Show und zum Abschluss standen mehr als zwanzig Kinder gemeinsam mit dem Ensemble auf der Bühne und tanzten. Ein Nachmittag, den alle wohl nicht so schnell vergessen werden.

 

Die Homepage wurde aktualisiert