Eschweiler - Mit Teen-TV überzeugen Schüler die Fachjury

Mit Teen-TV überzeugen Schüler die Fachjury

Von: Stefan Herrmann
Letzte Aktualisierung:
teenideelinks2_
Schafften es mit Teen-TV bis nach Berlin: Die 8. Klasse der Liebfrauenschule belegte beim BDI-Wettbewerb den 5. Platz. Foto: Stefan Herrmann

Eschweiler. Dieses war der erste Streich, und der zweite folgt sogleich. Zumindest wenn es nach dem Willen der 18 Liebfrauenschüler geht, die mit einem hervorragenden 5. Platz beim bundesweiten Wettbewerb des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) ihre Kreativität zum Thema „Ideenliebe - schützt geistiges Eigentum” bewiesen.

„Nächsten Jahr nehmen wir wieder teil”, blickte Achtklässlerin Franziska bereits in die Zukunft. Zwar war sie eine der sechs Glücklichen, die mit Lehrer René Schippers zur Preisverleihung nach Berlin fahren durfte, der Rest des 18-köpfigen Religionskurses musste jedoch zuhause bleiben.

Daher, so die einfache Rechnung der engagierten Klasse, müsse man in den kommenden Jahren einfach noch zweimal unter die ersten Fünf kommen, damit jeder mindestens einmal Hauptstadtluft schnuppern darf.

Womit überzeugten die Eschweiler Schüler die Jury? „Nach einigen Überlegungen haben wir uns für den Projektnamen Teens TV entschieden”, erzählte Lea. Während die Kulissenbauer ein kleines Nachrichtenstudio mit dem prägnanten Teens-TV-Logo, der richtigen Beleuchtung und einem Globus im Klassenzimmer hergerichtet hatten, ging es los! „Kamera läuft”, schallte es durch den Raum, anschließend war es mucksmäuschenstill und nur das Moderatoren-Duo Franziska und Pascal hatte das Wort.

Außerhalb des Studios machten die Schüler Interviews und Reportagen und einen Werbespot. Hauptthema ihrer Sendung: Medikamentfälschungen.

Die Comic-Gruppe beschäftigte sich derweil mit dem Thema Wirtschaftsspionage. „Es gibt einen regelrechten Diebstahl von Autoplänen”, verwies Dennis auf Firmen in China, die Fahrzeuge herstellen, die dem hiesigen Smart doch sehr ähnlich sehen.

„Ich finde es gut, dass wir durch die Teilnahme am Wettbewerb erfahren haben, dass es so etwas wie Plagiate gibt und was für Auswirkungen sie haben”, zog Lea ein positives Fazit. „Firmen machen dadurch enorme Verluste. Und wir fänden es schließlich auch nicht gut, wenn jemand unsere Ideen klaut”, ergänzte ihre Mitschülerin Lisa.

Begeisterungsfähige Klasse

Dass ihr zehnminütiger Film „Teens TV” gleich unter die Top Fünf deutschlandweit käme, hatten die Schüler natürlich nicht erwartet. Umso größer war die Freude, als Lehrer Ren Schippers am Montag nach den Ferien mit einem Ostergeschenk der ganz besonderen Art in die Klasse kam: sechs Schüler plus Lehrer durften die Koffer packen drei Tage später nach Berlin reisen.

Per Zug machten sich die Technik-Gruppe (Laura, Anke, Lisa, Pia), die den kompletten Film am Computer zusammengeschnitten und mit Musik untermalt hatte, sowie Franziska und Viktoria auf den Weg an die Spree. Für eine kurze Besichtigung des Reichstags und ein Erinnerungsfoto vor dem Brandenburger Tor langte die Zeit aber trotzdem noch, bevor es dann zur Preisverleihung ins Haus der Deutschen Wirtschaft ging.

Sichtlich stolz blickte Lehrer René Schippers bei der Übergabe der großen Urkunde auf seine Schüler. „Dabei ist mein Beitrag eigentlich gleich Null. Ich habe das nur angeleiert und bin auf eine sehr begeisterungsfähige Klasse gestoßen”, lobte der 30-Jährige Deutsch- und Religionslehrer den Einsatz seiner Schützlinge.

Und mit der jetzigen Platzierung hat der Klassenlehrer das Feuer bei seinem katholischen Religionskurs erst so richtig entfacht. „Leider nimmt so nur gut die Hälfte unser eigentlich 29 Schüler starken Klasse teil”, bedauert Schippers nur, dass der evangelische Kurs nicht zum Teens-TV-Team gehörte.

Für den Wettbewerb 2009/2010 zeigen die Achtklässler jetzt schon wieder reichlich „Ideenliebe”, um nächstes Jahr wieder rufen zu können: „Berlin, Berlin! Wir fahren nach Berlin!”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert