Eschweiler - Mit Malerei und Celloklängen gemeinsam gegen Kälte

Mit Malerei und Celloklängen gemeinsam gegen Kälte

Von: rpm
Letzte Aktualisierung:
beckmann3_
Stellt seine Musik immer wieder in den Dienst der guten Sache: Weltklasse-Cellist Thomas Beckmann. Foto: dpa

Eschweiler. 85 Jahre alt geworden wäre Peter Paul J. Hodiamont am 13. Februar. Die von ihm gegründete Stiftung, die Fondation Peter Paul J. Hodiamont, feiert diesen Tag mit einem Konzert. Zum Andenken an den renommierten Künstler findet der musikalische Abend am Samstag. 20. Februar, in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Eschweiler statt.

Die Schirmherrschaft haben Bürgermeister Rudi Bertram und die Ministerin für Kultur, Medien und Tourismus der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Isabelle Weykmans, übernommen. Konzertbeginn ist um 19 Uhr, Ende gegen 21.30 Uhr mit Verabschiedung und Segen durch Pastor Dr. Andreas Frick.

Peter Paul Jacob Hodiamont (1925-2004) war Maler, Skulpteur, Glasmaler, Mosaik-Künstler und Kunsterzieher und arbeitete in vielen weiteren künstlerischen Bereichen. Die von ihm ins Leben gerufene Stiftung hält sein Andenken lebendig, indem sie seine Werke betreut, Ausstellungen veranstaltet und sein Atelier im nahen belgischen Baelen erhält.

Das Gedächtniskonzert, das Stiftungssekretär Karl-Heinz Oedekoven in Eschweiler auf die Beine stellt, ist kein alltägliches. Und das nicht nur, weil in der Kirche St. Peter und Paul dabei das von Peter Hodiamont geschaffene 6 x 14 m große Segenstuch gezeigt wird.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei - stattdessen bittet die Stiftung um eine Spende zugunsten der bundesweiten Hilfsaktion für arme und obdachlose Menschen „Gemeinsam gegen Kälte e.V.”. Die Spendeneinnahmen werden dem SKM in Eschweiler (Katholischer Verein Sozialer Dienste in Eschweiler e.V.) zur Verfügung gestellt.

Das Konzert wird gestaltet von Thomas Beckmann, Cellist von Weltruf und Gründer des Vereins „Gemeinsam gegen Kälte e.V.”. Der Düsseldorfer Musiker war Meisterschüler von Pierre Fournier, der zu den bedeutendsten Cellisten des Jahrhunderts zählt.

Beckmann spielte bereits mehrere CDs ein. „Oh! That Cello”, „Thomas Beckmann - Charlie Chaplin” und „Short Pieces for the Cello” avancierten in kürzester Zeit in 27 Ländern zur erfolgreichsten Celloplatte. „Oh! That Cello” wurde mit dem „Preis der Deutschen Schallplattenkritik” ausgezeichnet.

„Beckmann spielt Cello” ist ein Livemitschnitt von Beckmanns aufsehenerregendem Konzert in der Berliner Philharmonie, mit dem er eine Benefiztournee durch 32 deutsche Städte beendete. Das drei Wochen vorher ausverkaufte Recital war die erste Internet-Liveübertragung eines Konzertes aus der Berliner Philharmonie. Beckmann ist wegen seines Engagements für Obdachlose auch Träger des Europäischen Sozialpreises zu Eschweiler.

Mitgestaltet wird das Konzert auch von Jozsef Acs, Kantor an St. Peter und Paul, dem Harmonieorchester Cercle Musical Kelmis unter Leitung von Jos Simons und dem Königlichen Männergesangverein Marienchor Eupen, dem Hodiamont eng verbunden war, unter der Leitung von Heinz Piront. Geistliche und weltliche Werke alter Meister und zeitgenössischer Komponisten werden präsentiert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert