Mit der Polonaise durch den Saal

Von: af
Letzte Aktualisierung:
11706795.jpg
So jung und trotzdem schon professionell: Die Jugendabteilung der KG Eefelkank präsentierte dem Publikum ihre Gardetänze. Foto: Anna Fitscher

Eschweiler. Ein tolles Karnevalsprogramm bot der Invalidenverein Eschweiler seinen Mitgliedern im Burghof. Nachdem der zweite Vorsitzende des Invalidenvereins, Günter Froitzheim, alle Anwesenden begrüßt hatte, saßen die Narren vorerst gemütlich bei Kaffee und Kuchen zusammen.

Alleinunterhalter Dirk Gier sorgte währenddessen am Keyboard mit gängigen Karnevalsliedern für aufkommende Karnevalsstimmung.

Den Anfang des Programmes machte die Jugendabteilung der KG Eefelkank. Die Kleinsten präsentierten ihre Gardetänze und begeisterten damit ihr Publikum. Nachdem die Kinder der Eefelkank die Bühne verlassen hatten, hieß es erst einmal Warten auf den nächsten Programmpunkt.

Still sitzen blieb aber niemand. Die Jecken des Invalidenvereins nutzten die Zeit vielmehr für eine lustige Polonaise. Schließlich ging es weiter: Seine Tollität Prinz René kam gemeinsam mit Zeremonienmeister Daniel und dem ganzen Gefolge. Natürlich wurde gemeinsam das Prinzenlied „Me fiere va morjens bes am ovend, osere Eischwiele Fastelovend“ gesungen.

Für viel Begeisterung sorgten auch die kleinen Pagen des Prinzen. Liam Schönenborn, Liv Schönenborn, Henri Hermanns, Anna Schönenborn, Julius Brenig und Lotta Brenig präsentierten sich trotz ihres jungen Alters schon wie die ganz Großen auf der Bühne und tanzten und sangen fleißig mit. Besonders viel Applaus erntete auch Paul Bonn, der den Prinzen als Fahnenschwenker begleitete. Der 87-Jährige legte sich mächtig ins Zeug und legte eine beeindruckende Performance hin.

Das Komiker-Duo „Labbes on Drickes“ sorgte beim Publikum für viele Lacher.

Auch die Jugendabteilung der Narrengarde Dürwiß trat mitsamt Spielmannszug auf, sowie der Jugendtrompetercorps der Eefelkank Hastenrath. Stefanie Bücher trat als „Breedmuhl van Bersch“ auf die Bühne und sorgte mit ihrer Büttenrede für heitere Stimmung im Publikum.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert