Eschweiler-Bergrath - Mit dem Traumschiff um die Welt: Konzert mit Waldemar Grab

Mit dem Traumschiff um die Welt: Konzert mit Waldemar Grab

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler-Bergrath. Zu einem unvergesslich swingig-humorvollen Konzertabend mit Waldemar Grab lädt die Freie evangelische Gemeinde in Bergrath, Kopfstraße 20, für Samstag, 2. März, 19.30 Uhr, ein. Waldemar Grab war Chefsteward in der Regierungsmaschine unter Altbundeskanzler Helmut Schmidt, spielte als Pianist für André Rieu und war in 87 Weltreisen auf dem ZDF-Traumschiff MS Deutschland als „Showpianist“ tätig.

In seinen Konzerten mischt er Klassik, Jazz und leichte Unterhaltung mit tiefgängigen Themen aus Leben und Glauben. Einlass ist ab 18.30 Uhr; der Eintritt für Kinder bis 15 Jahre sind frei.

Chefsteward und Journalist

Waldemar Grab, 56, Verlagskaufmann, Krankenpfleger, Journalist, war sieben Jahre lang Chefsteward in der Regierungsmaschine unter Altbundeskanzler Helmut Schmidt und dem Minister des Auswärtigen, Hans-Dietrich Genscher, und flog weit über 10 000 Flugstunden mit ihnen und den höchsten Staatsgästen der Welt um die Welt.

Er war im Einkaufscenter-Management tätig, Redenschreiber verschiedener Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft sowie von 1994 bis 2000 Präsident des Deutschen Pianistenverbandes.

Er machte sein Hobby zum Beruf und seinen Beruf zur Berufung: Spielte als Pianist für André Rieu in Holland und Wolfgang Rademann in Berlin, stand mit vielen großen und kleinen Stars auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“. Bis 2004 war Waldemar Grab in 87 Weltreisen auf dem ZDF-Traumschiff MS Deutschland als „Showpianist“ tätig.

2002 entschied sich der weltbereiste Liedermacher und Buchautor nach langen Umwegen über die verschiedenen Religionen für den Glauben an Jesus Christus. Heute schreibt er keine Schlager mehr, sondern komponiert christliche Lieder. In seinen Konzert- und Vortragsabenden berichtet Waldemar Grab mit Musik und Bildern, dass es noch mehr gibt im Leben, als ein dauerhaftes Leben im „5-Sterne-plus“-Status. In seinen humorvollen und bebilderten Konzerten kommt jeder auf seine Kosten: Von der Klassik bis zum Jazz ist alles vorhanden und die Veranstalter versprechen einen kurzweiligen Musikabend mit Tiefgang.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert