Mit Benzin im Blut geht es auf die Zielgerade

Von: sh
Letzte Aktualisierung:
westzentrale4_
Die neue Etage und das Dach sind drauf: Im März 2010 soll das neue West-Headquarter für Europa bezugsfertig Foto: Stefan Herrmann

Eschweiler. Rennfahrer haben bekanntlich Benzin im Blut. Doch auch bei Wirtschaftsleuten kann es durchaus hitzig zugehen. Am Ende, da sind Sportler, Unternehmer und Politiker alle gleich gepolt, soll möglichst ein Platz ganz oben auf dem Podest herausspringen. In einer hervorragenden Startposition für das zukünftige Geschäft sieht sich der weltweit agierende Hersteller von pharmazeutischen Verpackungskomponenten, die Firma „West Pharmaceutical Services”, mit der neuen Zentrale für Europa- und Asiengeschäft.

Am Freitag, 23. Oktober, feierte man mit allen Partnern das Richtfest.Und derer gibt es einige: Zuvorderst wäre da die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Kreises Aachen zu nennen. Sie hat die ehemalige Kotthaus-Immobilie am Kiefernweg vom ursprünglichen Objekteigentümer Sparkasse Aachen erworben. Derzeit saniert und erweitert sie den Bau. Kostenpunkt inklusive Grundstück: circa drei Millionen Euro. „West” wiederum mietet das Gebäude dann für zehn Jahre an.

Heino Lennartz, West-Geschäftsführer, konnte den Richtfestbesuchern imposante Zahlen vorlegen: knapp 900 Beschäftigte hat das Unternehmen an den Standorten Eschweiler und Stolberg in Lohn und Brot. 75 Mitarbeiter werden nach Abschluss der Arbeiten voraussichtlich im März 2010 die Büroräume am Kiefernweg beziehen können.

Das neue Headquarter bietet nicht nur ein repräsentatives Portal für das Unternehmen. Für 50 Millionen Dollar wurden die Standorte Eschweiler und Stolberg in den vergangenen Jahren erweitert, zeitgleich stieg die Mitarbeiteranzahl kontinuierlich an.

„Ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland und den Arbeitsplätzen in der Region”, schaute denn auch der West-Betriebsratsvorsitzende Gerd Laumann zuversichtlich in die Zukunft.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert