Mit Bacchus am Blausteinsee gefeiert

Letzte Aktualisierung:
seefest_bu_gott
Der Weingott fährt dem Bier entgegen: In voller Pracht kam Bacchus alias René Külzer übers Wasser.

Eschweiler. Wenn das Mäuschen zur Gottheit wird, dann stehen sie alle Spalier. Am späten Samstagabend stieg der als Scharwachmüsje bekannte René Külzer aus den Fluten des Blausteinsees empor.

In weißer Robe, mit silbernem Kelch und grünen Weinreben auf dem Kopf sprach er als Weingott Bacchus zum feiernden Seevolk.

Doch auch einige mahnende Worte hatte Bacchus im göttlichen Gepäck: „Der Blausteinsee muss für alle bezahlbar bleiben. In Zukunft ein Bier für fünf und ein Schnitzel mit Pommes für 20 Euro, das kann es nicht sein”, wagte der von fackeltragenden Tauchern, Kanuten und Seglern der Eschweiler Wassersportvereine begleitete Gott des Weines einen unheilvollen Blick in die Zukunft.

Ansonsten aber regierte gute Laune rund um die Seebühne. Bacchus erzählte (natürlich in Platt!) zur Erheiterung aller von seinen Walerfahrungen mit Calli Calmund und ambitionierten Green-Peace-Aktivisten auf der Insel Sylt. Zum Abschluss hob er den Kelch gen Nachthimmel und sprach: „Ahoi und Prost!”

„Äu Ahoi!” hatte zuvor schon Kico Schmidt ausgerufen. Der Vorsitzende des Eschweiler Segelklubs begrüßte gemeinsam mit dem Lersch-Wirt viele hundert Besucher am Ufer zum 10. Seefest. Dem Ruf „Lass uns heut´ zu Bacchus gehen” waren bei bestem Sommerwetter unzählige See- und Sonnenhungrige gefolgt.

Nachmittags gab es die Möglichkeit, beim Schnuppersegeln oder -kanufahren eine erfrischende Brise auf dem Wasser zu erleben. Einer der kleinsten Matrosen an diesem Tag, der noch nicht mal vier Lenze zählende Oliver, konnte es kaum erwarten, eine spannende Bootsrunde zu unternehmen. Mit Mama und Papa und den obligatorischen knallig-bunten Rettungswesten ging es auf den Blausteinsee-Segeltörn.

Derweil benutzten gleich nebenan einige Jugendliche eine umfunktionierte Kinderrutsche als Sprungturm vom Steg und fanden so immer wieder Abkühlung im herrlich erfrischenden Wasser. So macht der Sommer Spaß!
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert