Messerattacke im Lotto-Laden: Räuber entkommt mit Beute

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Die Polizei sucht nach einem mit einem Messer bewaffneten Räuber, der am Montagabend eine Lottoannahmestelle überfallen hat.

Dabei erbeutete der Räuber eine höhere Geldsumme und konnte entkommen. Das Opfer, der Betreiber der Annahmestelle an der Grünstraße, wurde leicht verletzt.

Kurz nach 18 Uhr hatte der 35 bis 40 Jahre alte Täter mit einem Messer in der Hand den Kiosk betreten. Sofort ging er auf den Inhaber zu, fuchtelte mit dem Messer und verlangte sämtliches Bargeld. Als das 33-jährige Opfer nicht so reagierte, wie er sich das vorstellte, stach der Räuber mehrmals in dessen Richtung. Dabei wurde es leicht am Arm und im Gesicht verletzt.

Als der Inhaber darauf hin das Scheingeld herausrückte, flüchtete der Räuber. Eine Fahndung nach ihm verlief bislang ohne Ergebnis.

Der Täter soll etwa 1,80 Meter groß sein. Er hat eine normale Statur, Dreitagebart, schwarze Haare. Er trug zur Tatzeit eine hellblaue Jeans, einen grünen Pulli, eine Kappe und eine Sonnenbrille.

Hinweise gehen an das Raubkommissariat in Aachen unter Tel.: 0241/9577 -31301 oder 0241/9577-34210.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert