Menschen in Ost feiern wieder ein buntes Multikulti-Fest

Von: ph
Letzte Aktualisierung:
saarstraße2_
Es ging rund auf der Saarstraße, als sich die Jugend mit ihren Eltern und Freunden dort traf, um ein sehenswertes Straßenfest mit Benefizkonzert zu erleben. Foto. Peter Hartmann

Eschweiler. Alle zwei Jahre feiert der Jugend- und Kulturausschuss Herz-Jesu Eschweiler-Ost sein beliebtes Straßenfest mit dazugehörendem Benefizkonzert in der Saarstraße. Der Vorsitzende Johannes Brosius hatte mit Sabine Giesker sowie Wolfgang Lorsee die Koordination übernommen.

Menschen verschiedener Konfessionen und Länder hatten sich zu einem gemütlichen und harmonischen Beisammensein eingefunden. So präsentierte sich der ganze Ort als eine große Familie, die feierte, die lachte und Humor versprühte und auch dem Liveauftritt musikalischer Gruppen lauschte.

So traten unter der Organisation von Wolfgang Krieger Jugendbands auf wie „Infusion”, die Wachkapelle der „Roten Funken”, die Regimentsbläser und das Feuerwehrorchester unter der Dirigentschaft von Wolfgang Krieger.

Dazu gesellten sich das Gesangsduo „Floßies” aus Aachen und die Fahnenschwenker der „Lustigen Freunde”. Reinhold Casel half als „Winzer von der Mosel”.

Für die vielen Mädchen und Jungen gab es Schmink- und Bastelstände, den „Heißen Draht” und eine Hüpfburg. Für einen perfekten Haarschnitt sorgte Birgit Koch. Sämtliche Musikanten traten kostenlos auf. Der Erlös kommt jetzt der Jugendarbeit der Kirche in Eschweiler-Ost zugute.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert