Mensch, Natur und Licht durch Bilder vereinigen

Letzte Aktualisierung:
Barbara und Michael Leisgen: D
Barbara und Michael Leisgen: Das Künstlerehepaar stellt seine Arbeiten unter dem Titel „Mit der Sonne schreiben” aus. Foto: Heike Lachmann

Eschweiler. „Mit der Sonne schreiben”, damit beschäftigt sich das Künstlerehepaar Barbara und Michael Leisgen seit vielen, vielen Jahren in seinen fotografischen Arbeiten, und so hat auch die Galerie Art Engert die neue Ausstellung genannt, in der sie Arbeiten der beiden Künstler in der Zeit vom 26. August bis zum 30. September 2011 zeigt.

Ohne Sonne kein Licht, ohne Licht kein Leben, und auch die Fotografie kann ohne Licht nicht existieren. Mit der Sonne schreiben, will heißen Mensch, Natur und Licht durch die Fotografie zusammen zu führen. Die Serie der Sonnenschriften ist ein einzigartiger Tribut der beiden Künstler an die Sonne als die Quelle des Lebens. Diese Sonnenschriften sind mehr oder weniger Teil ihrer künstlerischen Signatur.

Die künstlerischen Produkte der beiden Fotografen sind eigentlich paradox: ihre Bilder sind unmanipulierte und getreuliche Wiedergabe der Realität und zur gleichen Zeit geben sie dem Betrachter andere Eindrücke und Assoziationen, die weit über eine unpersönliche Reproduktion der Vergangenheit hinausgehen.

Barbara Leisgen formuliert das so: „Jedes Foto lügt. Ein Foto gibt nie die Realität wieder. Wir haben uns weit gehend bemüht, das so genannte Objektive, das Realitätsbezogene aus den Bildern herauszunehmen. Wir haben das Medium teilweise wörtlich genommen, mit unseren Sonnenschriften: Schreiben mit Licht.”

Barbara Leisgen, geboren 1940 in Gengenbach in Baden, und Michael Leisgen, geboren 1944 in Spital a. Pyhrn/Österreich, leben in Aachen. Nach einem Studium an der Kunstakademie Karlsruhe (1961-67 bzw. 1965-69) begannen die Leisgens 1970 mit gemeinsamen Arbeiten im Bereich Fotografie und Video. Von 1993 bis 2006 lehrte Barbara Leisgen als Professorin an der renommierten École Nationale Supérieure des Beaux-Arts in Paris Fotografie und Multimedia. Internationale Anerkennung erlangten sie durch zahlreiche Ausstellungen. Ihre Werke befinden sich in namhaften Museen

Die Vernissage findet am Freitag, 26. August, um 19 Uhr statt. Die Galerie lädt zu Snacks und Getränken ein. Die Galerie ist dienstags bis freitags von 14 bis 19 Uhr geöffnet, samstags nach Vereinbarung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert