Meningitis-Verdacht bei Neunjährigem: Zustand stabil

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Das Gesundheitsamt der Städteregion Aachen meldet eine Meningokokken-Meningitis bei einem Neunjährigen aus Eschweiler. Der Junge wurde am Mittwochabend in ein Krankenhaus gebracht.

Der Zustand des Erkrankten wird als stabil und unkritisch beschrieben. Sämtliche Personen, die mit dem Jungen Kontakt hatten, wurden bereits informiert.

Es handelt sich in diesem Jahr um den siebten Meningitis-Fall in der Städteregion. „Zu den Risikogruppen gehören neben Senioren und Menschen, die grundsätzlich viel Kontakt zu anderen haben, in erster Linie auch Kinder“, erklärt die Leiterin der städteregionalen Arbeitsgruppe Infektionsschutz, Dr. Verena Bochat.

Im Jahr 2013 wurden insgesamt vier Erkrankungen an Meningitis festgestellt. Im Jahr 2012 kam es zu fünf bestätigten Fällen von infektiöser Hirnhautentzündung.

Informationen zu Meningitis gibt das Robert-Koch-Instituts unter www.rki.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert