Eschweiler - Markus Segschneider überzeugt im Talbahnhof

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Markus Segschneider überzeugt im Talbahnhof

Von: fpw
Letzte Aktualisierung:
Verzaubert das Publikum innerh
Verzaubert das Publikum innerhalb von Sekunden: der erfolgreiche Gitarrist Markus Segschneider. Foto: Florian Weyand

Eschweiler. Der Kölner Gitarrist Markus Segschneider hat am Sonntag das Publikum im Kulturzentrums Talbahnhof begeistert. Segschneider stellte in einem kleinen Konzert sowohl alte als auch neue Lieder seiner sieben Soloalben vor.

Diese langjährige musikalische Erfahrung merkte man schon nach kurzer Zeit. Mit unglaublichen Gitarrenriffs und seiner eindrucksvollen Zupftechnik faszinierte der Komponist die rund 20 Musikliebhaber. Hauptsächlich präsentierte er seine Akustik-Lieder, die durch tiefgehende Titel, wie „Cherry Blossom” (Kirschblüte), zum Nachdenken und Träumen anregten.

Segschneider komponiert seine Musik überwiegend selber. An diesem Nachmittag coverte er jedoch auch den, unter Gitarristen berühmten, Singer-Songwriter Jimmy Webb. Durch seinen einzigartigen Musikstil hebt sich Markus Segschneider von vielen anderen Künstlern ab, was sich auch in seiner musikalischen Karriere widerspiegelt. Er wirkte an mehr als 100 CDs mit und bekam von unzähligen nationalen und internationalen Kritikern eine positive Rezension zu seinen Alben. Dies brachte ihm einen Vertrag mit dem renommierten Label Acoustic Music ein, bei dem seine Alben „Woodcraft” und „Snapshots” erschienen.

Jazz und Balladen

Die Vielfältigkeit des Gitarristen zeigte sich auch im Sonntagsmatinee im Bistro des Talbahnhofs. Von Jazz über Balladen bis hinzu keltischen Einflüssen hatte er alles in seinem Repertoire. „Ich lasse mich sehr schwer in eine Schublade stecken.”, sagte Segschneider auf die Frage nach seinem persönlichen Genre.

Ebenso gibt es auch zu vielen neuen Liedern noch keinen Titel. Das macht aber auch nichts, denn das achte Soloalbum kommt erst im Frühjahr raus. Bis dahin könne sich das Publikum eigene Titel beim Zuhören ausdenken. Das Publikum nahm sich den Vorschlag zu Herzen und war begeistert von seinem harmonischen Gitarrenspiel im Kulturzentrum Talbahnhof.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert