Markt erwartet 25.000 Besucher zur Eröffnung

Von: rpm
Letzte Aktualisierung:
mema3_
Dreidimensional ist Fernsehen nochmal so schön: Ingo Adamus (2. v.l.), Walter Saxe und Kolleginnen mit 3D-Brillen in der topmodernen Test-Abteilung. Foto: Rudolf Müler

Eschweiler. Walter Saxe ist Regionalmanager in der Mediamarkt-Management-Gesellschaft Ingolstadt und als solcher zuständig für ganz NRW und die Schiene bis hoch nach Hannover. Der Mann hat Erfahrung. Auch was die Eröffnung neuer Mediamärkte angeht. Wenn Walter Saxe sagt, er rechne in Eschweiler mit rund 25.000 Besuchern am Eröffnungsdonnerstag, dann weiß Geschäftsführer Ingo Adamus, worauf er sich einstellen muss.

Ein neuer Mediamarkt drei Wochen vor Weihnachten, wenn ohnehin in Sachen Unterhaltungselektronik, PC samt Zubehör und elektrische Haushaltsgeräte Einkäufe größeren Umfangs angesagt sind - das garantiert ein volles Haus. Und das ab 6 Uhr früh am Donnerstag.

Gemeinsam mit weiteren Kollegen war Saxe nach Eschweiler angereist, um sich das neue Vorzeige-Haus des Unternehmens bei einem Pressetermin zeigen zu lassen. 40.000 verschiedene Artikel auf großzügigen 3200 Quadratmetern Verkaufsfläche, präsentiert von insgesamt 47 Mitarbeitern mit dem Stolberger (und gebürtigen Eschweiler) Ingo Adamus als geschäftsführendem Gesellschafter an der Spitze - das ist die Basis für die 237. Auflage der Mediamarkt-Erfolgsstory in Deutschland.

Eng am Kunden orientiert sehen Saxe und Adamus ihr Haus: „Die Teilhaberschaft unserer Geschäftsführer ist ein Teil unseres Erfolgskonzepts”, betont Saxe. „Jeder Markt ist ein eigenes mittelständisches Unternehmen mit weitestgehenden unternehmerischen Kompetenzen. Hier entscheidet der Mann vor Ort. Und hier gibt es auch keine Jobhopper, die von Markt zu Markt wechseln. Wer bei uns die Geschäftsführung eines Hauses übernimmt, der geht in diesem Haus im Normalfall auch in den Ruhestand.”

Davon ist der 40-jährige Ingo Adamus allerdings noch weit entfernt. Er fiebert dem Start entgegen, zeigt den Besuchern begeistert die große 3D-TV-Abteilung, das große Sortiment an E-Book-Readern, die neuesten Spielekonsolen, die rein auf Körperbewegung reagieren. „Mein Job ist mein Hobby”, sagt er strahlend. Und ist optimistisch, dass nicht nur der Markt selbst, sondern auch Parkplatz und Zufahrten bis Donnerstag dem Winterwetter zum Trotz fit sind und die 28 Verkehrslotsen, die gemeinsam mit Polizei und Ordnungsamt dem Verkehrsinfarkt vorbeugen sollen, den Andrang im Griff haben.

Sollte es Autofahrer geben, die am Donnerstag nicht zum Mediamarkt an der Auerbachstraße fahren wollen - für die gilt: Bereich bitte weiträumig umfahren!

Fast 6 Milliarden Euro Umsatz im vergangenen Jahr

China bekam seinen ersten Mediamarkt gut zwei Wochen vor der Indestadt. Im November eröffnete in Shanghai Chinas erster „Flagship Store” des europäischen Marktführers. 609 Mediamärkte gibt es inzwischen in 14 Ländern - in Österreich, Italien, der Schweiz, Ungarn, Polen, Spanien, den Niederlanden, Belgien, Portugal, Griechenland, Schweden, Russland und der Türkei.

In Deutschland hat das vor 31 Jahren gegründete Ingolstädter Unternehmen, das seinen ersten Markt in München eröffnete, inzwischen 236 - ab Donnerstag 237 - Geschäfte mit einer Gesamtfläche von mehr als 715000 Quadratmetern. Hier sind insgesamt rund 15300 festangestellte Mitarbeiter beschäftigt. Und die sorgten 2009 in Deutschland für einen Umsatz von 5,98 Milliarden Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert