Maria Vollmer: Kölner Kleinkunstkomödiantin begeistert im Talbahnhof

Von: cheb
Letzte Aktualisierung:
14251839.jpg
Zeigte vollen Körpereinsatz bei der „Küchen-Kür“: „First Lady“ Maria Vollmer. Foto: Christian Ebener

Eschweiler. Als Frau in den besten Jahren hat man es nicht einfach – mit den unterschiedlichsten Eindrücken aus ihrem Leben mit Mann Rainer und Sohn Felix untermalte Maria Vollmer perfekt das Lebensgefühl von Frauen, die „zwischen Rock‘n‘Roll und Rollator“ stehen, wie sie treffend formulierte. Bei ihrem Auftritt unter dem Titel „Push-up, Pillen & Prosecco“ im Talbahnhof wusste sie das Publikum nicht nur mit Geschichten aus ihrem Haus in Köln-Nippes zu überzeugen, sondern auch mit musikalischen Einlagen.

Da gehört es auch mal dazu, den Frust an Küchenutensilien auszulassen. Die folgende „Küchen-Kür“ mit einer Trommeleinlage war dann der passende Einstand zum Abend, den die Kabarettistin mit dem Hinweis eröffnete: „Hinterm Eisprung geht‘s weiter!“

Die 49-Jährige schaffte es sogar, das Publikum zum Mitsingen und Mitklatschen zu animieren bei bekannten Songs, wie „Gimme! Gimme! Gimme!“ von ABBA.

Aber auch ihre Umgebung durchläuft so manche Änderungen. Während ihr Mann Rainer sich nicht wirklich als Casanova versucht, durchläuft ihr Sohn Felix die Pubertät – da sind so einige Probleme vorprogrammiert. Egal, ob es um die Hausaufgaben oder die Nachbarstochter Hannah geht. Aber auch hier hat Maria Vollmer eine Lösung parat: Wenn der Sohn mal wieder nicht hört, werden einfach ein paar weibliche Reizwörter erwähnt – und schon hat sie die Aufmerksamkeit des Filius und auch des Publikums sicher.

Ihre Empfehlung für die alle anderen? „Setzt Frauen an die Spitze!“ Denn wer sich um Haushalt, Beruf, Mann und Kinder kümmern kann, der löst die Probleme der Welt mit einem Klacks. Mit ihrem kölschen Charme hatte sie die Zuschauer ganz auf ihrer Seite und konnte mit so manchem Gag punkten. Bei ihrer Energie, die sie auf der Bühne zeigte, konnte sich jeder Gast bildhaft vorstellen, wie sie den chaotischen Alltag im Reihenhaus-Idyll stets wieder unter Kontrolle bekommt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert