Marc Breuer alias „Brüh“ hat „die Ruhe weg“

Letzte Aktualisierung:
12914128.jpg
Er ist zwar voll im Stress, aber er hat die Ruhe weg: Mark Breuer alias „Brüh“ ist demnächst mit neuem Programm auf der Talbahnhofbühne zu erleben.

Eschweiler. „Ich hab‘ die Ruhe weg” heißt das Kabarettprogramm von Mark Breuer alias „Brüh“. Am Mittwoch, 7. September, 20 Uhr, ist der Künstler im Kulturzentrum Talbahnhof zu erleben.

Marc B. aus K. hat keine Ruhe mehr: Termine, Deadlines, Überstunden und E-Mails – die moderne Berufswelt und ihre digitalen Helfershelfer heizen ihm ganz schön ein.

Mehr Zeit für Romantik

Doch das alles ist der reine Urlaub, verglichen mit dem, was ihn abends zu Hause erwartet: Die kleinen Kinder schreien bei Tag und Nacht, der Chef schickt Mitteilungen nach Feierabend und die Spülmaschine hat einen Systemabsturz. Marcs Frau hat berufsbedingt wenig Zeit zum Aufräumen, lädt aber ständig Besuch ein. Außerdem wünscht sie sich mehr Romantik und Aufmerksamkeit im Alltag.

Wie soll man das alles schaffen ohne komplett verrückt zu werden? Marc B. ist kein Einzelschicksal. Millionen berufstätiger Männer und Frauen – mit und ohne Nachwuchs – haben ein echtes Zeitproblem und so langsam die Faxen dick. Doch Marc B. wird die Ruhe zurückerobern. Ganz bestimmt. Mit einer Sauna-Zehner-Karte, dem neuartigen Gemüse-Abo und einem knallharten Entschleunigungs-Programm. Der Erfolg ist programmiert.

Marc Breuer ist Kabarettist, Autor und Comedian. Nach absolvierter Elternzeit kehrt er gut aufgelegt auf die Kleinkunstbühne zurück. Diese hatte er bereits mit seinem ersten Solo „Oma, Prinz Charles und ich“, wie auch mit seinem alten Ensemble, dem legendären „Rurtal Trio“, erfolgreich bespielt.

Mit Zeitnot und den mehr oder weniger erfolgreichen Gegenmaßnahmen kennt er sich aus. Wenn er zu Hause ist, versucht er manchmal in Ruhe die Zeitung zu lesen. Und das mit dem „Eine Woche ohne Smartphone“ macht er sicher irgendwann auch noch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert