Männergesangsverein Orphea Bardenberg begeistert Senioren

Letzte Aktualisierung:
14313129.jpg
Begeisterte die Senioren mit bekannten Liedern: der Männergesangsverein Orphea Bardenberg. Foto: SBZ

Eschweiler. Ein bunter Strauß voll Melodien und eine musikalische Reise an verschiedene Orte, verbunden mit einer Zeitreise, so könnte man das Konzert des Männergesangsvereines Orphea Bardenberg umschreiben. Es war aber weit mehr als das, was die Sänger unter Leitung von Willi König am Sonntag den Bewohnern des Senioren- und Betreuungszentrums an der Johanna-Neuman-Straße präsentierten.

„Ein bunter Strauß voll Melodien“ – das wurde in einem Lied von den Männern besungen, die daraufhin ein musikalisches Feuerwerk entfachten.

Über Musicalmelodien aus der Maske in blau („Die Julischka“; „Schau einer schönen Frau“) über My fair Lady („Wäre das nicht wunderbar?“; „Ich hab getanzt heut Nacht“) ging es musikalisch ins Weiße Rössl, zur Donau und auch nach Venedig. Zum passenden Wetter wurden der „Frühling in Berlin“ und der „Junge Mann im Frühling“ besungen.

Der zweite Teil des Konzerts glich einer musikalischen Zeitreise mit Liedern, die allen Zuhörern bestens bekannt waren. Ob Lieder der Comedian Harmonists („Wochenend‘ und Sonnenschein“; „Mein kleiner grünen Kaktus“) oder auch „Was kann schöner sein“, weckten Erinnerungen bei vielen Senioren.

Dass durchaus auch Lieder von Conny Froebess und Manuela mit Männerstimmen gesungen werden können, zeigte der Männergesangverein mit den Liedern „Zwei kleine Italiener“ und „Schuld war nur der Bossanova“.

Während bis dato mitgesummt wurde, konnte man sich bei diesen Liedern nicht mehr zurückhalten und viele Zuhörer sangen die Refrains der bekannten und beliebten Lieder leise mit.

Mit zwei Weinliedern über verschiedene Weinsorten wurde der Nachmittag abgeschlossen. Beim „Chianti Wein“ und dem „Griechischen Wein“ schwelgte man nochmals in Erinnerung, bis es hieß, Abschied zu nehmen.

Karin Balduin vom SBZ bedankte sich herzlich beim Männergesangverein Orphea Bardenberg für den schönen Nachmittag. Denn dass es allen gefallen hat, zeigte der große Applaus, mit dem die Sänger verabschiedet wurden. Mit einer Zugabe ließ man den Nachmittag ausklingen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert