Mädchen und Jungen lernen die Arbeit der Feuerwehr kennen

Von: vr
Letzte Aktualisierung:
10285209.jpg
Daumen hoch: Den größten Spaß an der Fahrzeugausstellung des Löschzugs 31 in Dürwiß hatten die kleinsten Besucher. Foto: Volker Rüttgers

Eschweiler-Dürwiß. Feuerwehrhelm auf und dann den großen, roten Einsatzwagen zur Unglücksstelle fahren: Dieser Traum vieler Kinder ging am Sonntag in Dürwiß in Erfüllung, denn der Löschzug 31 hatte bereitwillig seine Pforten geöffnet und mit einer Fahrzeugausstellung Technik zum Anfassen geboten.

Natürlich waren die Feuerwehrwagen das Highlight vor allem der jungen Besucher des Tages der offenen Tür, die angesichts des komplett ausgefahrenen Teleskopmasts mit seinen 80 Metern Höhe große Augen machten.

Gemeinsam mit benachbarten Löschzügen und den Freunden des Technischen Hilfswerks gewährte die Freiwillige Feuerwehr aus Dürwiß einen interessanten, informativen Einblick in ihre alltägliche Arbeit, inklusive zweier Löschübungen der aktuell lediglich acht Mitglieder starken Feuerwehrjugend.

Viele Helfer

Bereits am Samstag startete der Tag der offenen Tür mit viel Musik des Trompeterkorps „Die Kaafsäck“ und aufgelegt von den DJs „Steve“ und „Pearls“.

Das Feuerwehr-Orchester der Stadt unter der Leitung von Wolfgang Krieger knüpfte hier am Sonntag an und sorgte mit den vielen ehrenamtlichen Helfern an Grill und in der Cafeteria für den passenden Rahmen einer gelungenen Veranstaltung am Dürwisser Einsatzgebäude in der Nagelschmiedstraße.

Mitglieder willkommen

Diese Form der Eigenwerbung lässt hoffentlich auch Löschzugleiter Wolfgang Hündgen angesichts der dringend gesuchten Neumitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in Dürwiß ein wenig die Sorgenfalten vergessen. Wer also Interesse an der guten Gemeinschaft der Freiwilligen Feuerwehr hat, der ist herzlich zu einer Übung an drei Montagen im Monat ab 19 Uhr eingeladen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert