Eschweiler-Ost - Mädchen und Jungen bauen Brücken bei den Ferienspielen

Mädchen und Jungen bauen Brücken bei den Ferienspielen

Von: cheb
Letzte Aktualisierung:
15089389.jpg
Gespannt füllten die Kinder das selbst hergestellte Wassereis ab. Foto: Christian Ebener

Eschweiler-Ost. Auch in dem Sommerferien gibt es in der Eduard-Mörike-Schule ein vielfältiges Programm für Schüler unter Trägerschaft des Kinderschutzbundes Eschweiler. In den ersten drei Ferienwochen wurde viel gelernt, aber auch der Spaß durfte natürlich nicht zu kurz kommen.

Unter dem Thema „Kleine Architekten bauen große Brücken“ hatte Natalja Linder das Thema „Brücken“ von allen Seiten mit den Kinder beleuchtet. In der ersten Ferienwoche lernten die Kinder die Brücken ihrer Heimatstadt kennen, bastelten eine Fotocollage und experimentierten mit Wasser auf dem Spielplatz in Weisweiler. Aber auch ein Besuch beim Kindertag des CHIO in Aachen stand auf dem Terminplan.

Aber es ging nicht nur um die physischen Brücken. Auch die „Brücke von mir zu dir“ war ein Thema. So wurden dort gemeinsam Lieder einstudiert und auch Brücken der Natur unter Beobachtung genommen. Die Kinder sollten Brücken „als Verbindung zwischen zwei Seiten“ kennenlernen, die viel bewirkt, erzählt Linder. Dazu gehörten auch die Brücken zwischen Kulturen. Linder liegt es am Herzen, dass die Schüler früh Kontakt aufbauen zu den unterschiedlichen Kulturen und Religionen.

Neben einem Eltern-Kind-Tag mit gemeinsamen Spielen und Essen, gab es auch einen Besuch der AWA, bei der viele Experimente mit Wasser durchgeführt wurden. Das machte den Kindern dann nicht nur Spaß, sondern lieferte auch viele Erkenntnisse.

In der dritten Woche ging es „Aktiv durch den Sommer“. Klar, dass da eine Spaziergang um die Kippe in Eschweiler-Ost nicht fehlen durfte und es auch zum Piratenspielplatz ging. Den Abschluss bildete dann ein Besuch im Brückenkopfpark Jülich bei dem gespielt und getobt werden konnte, um danach in der Schule eine große Übernachtungsparty zu feiern.

Für die nötige Stärkung der kleinen Entdecker war selbstverständlich auch immer gesorgt: Das St.-Antonius-Hospital lieferte das Essen. Und auch aktiv wurden Leckereien hergestellt, zum Beispiel fruchtiges Wassereis aus Beeren. In den kommenden drei Wochen wird es dann nochmal richtig abenteuerlich: Unter dem Motto „Gesund und fit durch den Sommer“ wird viel gespielt und natürlich auch einiges über gesunde Ernährung gelernt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert