Mädchen der KGS Kinzweiler werden auf Anhieb Stadtmeister

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
grundschulkick4_
Lieferten sich ein im wahrsten Sinne des Wortes bis zur letzten Sekunde spannendes Finale: Die Stadtmeisterinnen der KGS Kinzweiler (links) und die Vizemeisterinnen der KGS Röhe. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Erste Teilnahme, erster Titelgewinn: Für die Mädchen der KGS Kinzweiler hätte ihre Premiere bei der Stadtmeisterschaft der Grundschulen im Hallenfußball, die am Donnerstag in der Kaiserhalle ausgetragen wurde, nicht besser verlaufen können.

Mit einem Sieg und drei Unentschieden für das Halbfinale qualifiziert, setzten sich die Nachwuchskickerinnen in der Vorschlussrunde mit 1:0 gegen die KGS Bergrath 1 durch, bevor sie im Endspiel auf die KGS Röhe trafen. Dort sah alles nach einem torlosen Unentschieden aus. Doch quasi mit dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Peter Stopka, der alle 24 Turnierspiele aufmerksam leitete, war Katharina Lietz zur Stelle und sorgte für den 1:0-Erfolg ihrer Mannschaft.

Zehn Teams aus sieben Grundschulen starteten die Jagd auf den Stadtmeistertitel. Zunächst wurden in zwei Fünfergruppen die vier Halbfinalisten ermittelt. In der Gruppe A erwies sich Bergrath 1 als Titelanwärter. Mit drei Siegen (jeweils 1:0 gegen Weisweiler 2, Röhe und Don Bosco 1) und einem Unentschieden (1:1 gegen Dürwiß) wurde der Gruppensieg unter Dach und Fach gebracht. Den Dreikampf um Platz zwei entschied schließlich die KGS Röhe mit sieben Punkten vor Don Bosco 1 und Dürwiß mit jeweils fünf Zählern für sich. Die Mannschaft der KGS Weisweiler 2 blieb ohne Punktgewinn.

Gleich drei Mannschaften blieben in der Vorrundengruppe B ohne Gegentor. Während sich die KGS Bohl mit acht Punkten den Gruppensieg sicherte, verlief der Kampf um Platz zwei dramatisch. Vor dem direkten Vergleich im letzten und entscheidenden Vorrundenspiel trennte Kinzweiler (2:0 Tore) und Don Bosco 2 (1:0) bei jeweils fünf Punkten lediglich ein Tor. Und dabei sollte es auch bleiben, denn trotz aller Bemühungen der Kickerinnen der Don Bosco-Schule stand es nach acht spannenden Minuten immer noch 0:0. Kinzweiler war für das Halbfinale qualifiziert.

Dort wartete nun mit der Mannschaft der KGS Bergrath das Team, das in der Vorrunde den stärksten Eindruck hinterlassen hatte. Doch auch in ihrem fünften Turnierspiel ließ sich die Abwehr der jungen Kinzweilerinnen nicht überlisten. Im Gegenteil. Einen Gegenangriff nutzten die Debütantinnen eiskalt zum letztlich entscheidenden 1:0 aus.

Auch die zweite Vorschlussrundenpartie zwischen Röhe und Bohl verlief spannend. Trotz einiger aufregender Szenen vor den beiden Toren blieb es aber bis zum Schlusspfiff beim 0:0. Das Siebenmeterschießen musste entscheiden. Hier hatten die Spielerinnen aus Röhe schließlich mit 3:2 die Nase vorn.

Somit standen sich die beiden Tabellenzweiten der Vorrundengruppen im Endspiel gegenüber. Zuvor ging es im kleinen Finale zwischen Bergrath und Bohl um Platz drei. Dabei zeigte sich die Elf aus Bohl erneut nicht vom Glück verfolgt. Nach acht torlosen Minuten unterlag man ein weiteres Mal im Siebenmeterschießen, diesmal mit 1:3. Und auch im Endspiel sprach viel für ein Siebenmeterschießen. Bis Katharina Lietz zuschlug...

Stolz nahmen alle Mannschaften ihre Pokale aus den Händen von Schirmherr Rudi Bertram entgegen. Dieser bedankte sich nicht zuletzt bei den Organisatoren Petra Würz (Bohl) und Franz-Josef Lürken (Dürwiß).

Am 27. April steht an gleicher Stelle die Kreismeisterschaft auf dem Programm, bei der Kinzweiler die indestädtischen Farben vertreten wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert