LSGer Marco Schopen Vizemeister bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Im Kasseler Auestadion trafen sich am Vatertag bei nasskaltem Wetter die Leichtathleten, um die diesjährigen Hochschulmeisterschaften auszutragen. Für die FH Aachen startete Marco Schopen über 1500 Meter.

Bereits für die Deutschen Juniorenmeisterschaften qualifiziert, war er mit dem Ziel nach Kassel gefahren seine bisherige Bestleistung von 3.56,02 Minuten zu steigern. Nach einer langsamen Anfangsrunde hielt Schopen den Kontakt zur Spitze und setzte nach 1000 Metern zum Endspurt an, der ihm mit einer halben Sekunde Rückstand auf den Sieger in 3.57,76 Minuten den Silberrang einbrachte.

Am gleichen Tag startete Astrid Hirsch im Aachener Waldstadion, um in ihrem zweiten Saisonrennen über 800 Meter die Qualifikation für die Nordrheinmeisterschaften der U18 zu schaffen, die sie vor zwei Wochen knapp verfehlt hatte. In 2.25,94 Minuten erreichte sie nicht nur die Norm, sondern lief eine neue persönliche Bestzeit.

Bei einem Werfertag in Würselen erreichte Daniel Geppert mit einer Weite von 37,04 Metern den zweiten Platz im Diskuswerfen der U18. Trainerin Alla Kolbe siegte in der Altersklasse W50 im Diskuswerfen mit 21,85 Metern und belegte im Kugelstoßen den zweiten Platz mit einer Weite von 9,34 Metern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert