LKA kassiert Waffensammlung in Fußgängerzone

Von: rpm
Letzte Aktualisierung:
Polizeibeamte
Polizeibeamte haben in Eschweiler eine Waffensammlung beschlagnahmt. Foto: Oliver Berg/dpa

Eschweiler. Die Polizeibeamten, die am Dienstagmittag zwecks Befragung eines Zeugen eine Wohnung an der Grabenstraße betraten, staunten nicht schlecht: Ihnen fiel eine Reihe von Säbeln ins Auge, die die Wände zierten.

Der Wohnungsinhaber, der über den Besuch der Beamten vorab informiert war, hatte sich offenbar nichts dabei gedacht: Die gefährlichen Waffen seien reine Sammlerobjekte. Und ja, beantwortete er die Frage eines der Beamten, er besitze noch mehr: Pistolen und Granaten. Ob er dafür auch Waffenberechtigungsscheine besitze, wollten die Ordnungshüter wissen. Das schon, so die Antwort, aber wo die gerade seien, wisse er nicht.

Mit Einwilligung des Sammlers sahen die Beamten sich in der Wohnung gründlich um und informierten Spezialisten des Landeskriminalamts (LKA). Die nahmen die verdächtigen Stücke zwecks Überprüfung mit. Nach ersten Informationen sollen sich die Waffen dabei als unbenutzbar herausgestellt haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert