Literaturkurs der Liebfrauenschule steht kurz vor Theaterpremiere

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
Schrill? Mörderisch? Oder bei
Schrill? Mörderisch? Oder beides? Der Literaturkurs I der 12. Jahrgangsstufe der Bischöflichen Liebfrauenschule dürfte während der Aufführungen der Boulevardkomödie „Leben sie noch? Oder erben wir schon” so manche Überraschung für das Publikum bereit halten. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Mörderisch? Schrill? Oder beides, also „Mörderischrill”? Auf jeden Fall kriminell wird es, wenn die Schüler des Literaturkurses I der 12. Jahrgangsstufe der Bischöflichen Liebfrauenschule am Montag, 25. Juni, und am Mittwoch, 27. Juni, jeweils ab 19.30 Uhr, die Komödie „Leben sie noch? Oder erben wir schon?” der Autorin Barbara Peters vom Theater „Bissfest” auf die Bühne der Schulaula zaubern.

Bereits seit Oktober laufen die Proben unter der Leitung von Lehrer Winfried Brinkhues. Und dies gleich in doppelter Hinsicht: Denn auf Grund der Größe des Kurses mit 34 Schülern, von denen 28 unbedingt auf die Bühne wollten, mussten gleich zwei Besetzungen auf die Beine gestellt werden.

Die Entscheidung für die Boulevardkomödie fiel ganz demokratisch. „Ich habe den Schülern die Gelegenheit gegeben, selbst ein Stück auszusuchen. Im Internet stießen sie dann auf das Werk von Barbara Peters und entschieden sich mit großer Mehrheit dafür”, berichtet Kursleiter Winfried Brinkhues, der erstmals mit einem Literaturkurs ein Theaterstück auf die Bühne bringt. „Ich befinde mich also in der gleichen Situation wie die Schüler. Für uns alle ist dies hier Neuland.”

Nachdem alle Beteiligten sich mit der Handlung vertraut gemacht hatten, wurden bei einem nachmittäglichen Treffen die Rollen verteilt. Wer wann auf der Bühne steht, wurde anschließend ausgelost. „Alles kam prima aus. Nur an die außergewöhnliche Rolle von die Dirk traute sich mit John Loske nur ein Schüler heran. Dieser hat nun als einziger das Vergnügen, bei beiden Aufführungen auf der Bühne zu stehen”, schmunzelt Winfried Brinkhues.

Die ersten zwei Monate des Schuljahres standen zunächst im Zeichen des langsamen „Aufwärmens”, des Herantastens an die jeweilige Rolle. „Neben der Sprachschulung war vor allem wichtig, dass die Schüler lernten, sich gegenseitig zu vertrauen”, betont der Pädagoge.

Nach den Herbstferien ging es schließlich auf die Bühne. „Zunächst noch mit den Textheften, nach und nach dann ohne, so dass bald wirklich das Schauspielern im Vordergrund stand”, denkt Winfried Brinkhues zurück.

Und er ist im Hinblick auf die beiden Aufführungen zuversichtlich: „Das eine oder andere Problemchen konnte gelöst werden. Wir liegen im Soll!” Bis zur Premiere geben die Schüler nun Vollgas. Denn neben den Proben sind natürlich auch organisatorische Aufgaben (Plakate, Kartenverkauf) zu bewältigen. „Ein Theaterstück vor Publikum zu präsentieren, ist eine große und spannende Aufgabe”, hat der Lehrer festgestellt.

Nur noch wenige Tage, dann möchte Lord Horst von Meier eigentlich nur sein spätes Glück mit seiner jungen Freundin Chantal feiern. Zur Verlobung darf die eigentlich wenig geliebte Verwandtschaft natürlich nicht fehlen. Und diese hat es ganz schön in sich, egal, ob es sich um die Schwestern Sybille und Sigrun, um Bruder Karl-Heinz und dessen tyrannische Ehefrau oder um Wissenschaftlerin Frau Professor Dr. Dr. Ursula Brothaare-Kuchenbäcker handelt.

Schließlich tauchen auch noch Chantals einzige(r) Verwandte(r) „die Dirk” sowie Magier und Hypnotiseur Manni auf. Nur gut, dass rein zufällig Polizist Hugo Taschenbuch in der Nähe ist. Denn dass es beim Aufeinandertreffen solch eigenartiger Gestalten zu mindestens einem tragischen Todesfall kommen muss, dürfte niemanden verwundern. Und so lautet die Frage: „Leben sie noch? Oder erben wir schon?”

Der Literaturkurs I der Bischöflichen Liebfrauenschule:

Susanne Intrau, Kira Cremer, Kevin Gillich, Bennet Bündgens, John Loske, Lara Gohmann, Stephanie Zirmer, Charlotte Büchter, Lina Horriar, Anki Haake, Jana Scheuer, Sarah Bajohr, Martina Gielgen, Franziska Hardt, Nadine Winkler, Marius Fourné, Frederik Wolff, Saskia Martinett, Charlotte Schlee, Ronja Reichert, Kathrin Ostermann, Julia Michels, Marie-Christin Schneiders, Christian Sommer, Frederik Pauls, Anna Roob, Moritz Kellermann, Nicola Kaußen, Philipp Nacken, Sarah Erasmi, Hannah Ziemons, Jerome Dunkel, Yasmin Lich, Clara Schaffrath

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert