Liebfrauenschule: Förderverein setzt auf Annette Brandenburg

Von: na
Letzte Aktualisierung:
Der neu gewählte Vorstand mit
Der neu gewählte Vorstand mit den beiden Schulleitern: v.l. Bert Schopen, Sven Rehfisch, Irmgard Müller, Petra Schmitz, Dr. Manfred Meier, Birgit Wirtz und Annette Brandenburg. Foto: Nils Aßmus

Eschweiler. Einmal ganz anders begann am vergangenen Montagabend die ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins der Ehemaligen und Freunde der Liebfrauenschule. Nicht in der Aula oder einem Konferenzzimmer versammelten sich Vorstand und Mitglieder des beinahe 50-jährigen Vereins, sondern in der schuleigenen Kapelle.

Dort begrüßte Schulseelsorger Frank Klinkenberg die Ehemaligen und Freunde der Schule rund um Schulleiter Dr. Manfred Meier. Der Treffpunkt in der Kapelle hatte einen besonderen Grund. In dem Raum, in jeden Monat mehr als 500 Schüler Gottesdienste erleben wurde im vergangenen Jahr eine professionelle Lichtanlage installiert. Frank Klinkenberg erläuterte die Überlegungen zur Anschaffung der Anlage und gab den Mitgliedern des Fördervereins die Möglichkeit, die neue Atmosphäre des Gottesraumes auf sich wirken zu lassen. Dabei begleitete Bert Schopen, der stellvertretende Schulleiter, die Lichtatmosphäre im Altarraum auf der ebenfalls neuen Pfeiffenorgel.

Mit der Installation der Lichtanlage wollte die Schule jedoch keinesfalls die hauseigene Kapelle einfach modernisieren und - wie es so schön heißt - mit der Zeit gehen, sondern im Rahmen einer Restaurierung den Schülern etwas ganz besonderes bieten und die Gottesdienste oder Meditationen in starken Kontrast zum Schulalltag setzen.

So verband die BLS Eschweiler im letzten Jahr moderne Technik mit den traditionellen Werten, für die die vom Bistum getragene Schule auch steht.

Nach der Möglichkeit, sich in die neu geschaffenen Möglichkeiten der Schüler hineinzuversetzen begann die Vorsitzende Annette Brandenburg die Mitgliederversammlung. Im Anschluss resümierte sie das vergangene Jahr, in dem der Verein der Ehemaligen und Freunde Liebfrauenschule e.V. weiterhin an der Pflege der Beziehungen zwischen Schülern, Eltern, Ehemaligen und Freunden der Liebfrauenschule, auch über Generationen hinweg, arbeitete. Auf dem jährlichen Weihnachtsbasar war der Verein präsent und konnte dort auch neue Mitglieder gewinnen. Außerdem unterstützte man Schüler und deren Familien mit finanziellen Engpässen und erstellte die alljährlichen Jahresgrüße. Außerdem wurde Geld für die Schulbelange, wie der Anschaffung einer Mensaküche bereitgestellt.

Nach dem Bericht des Kassierers, Sven Rehfisch, und dessen Entlastung, sowie der Entlastung des Vorstandes stand dann die Vorstandsneuwahl auf dem Tagesprogramm.

Annette Brandenburg wurde in ihrer Position als erste Vorsitzende einstimmig wiedergewählt. Auch Irmgard Müller schenkten die versammelten Mitglieder erneut das Vertrauen als stellvertretende Vorsitzende. Sven Rehfisch wurde ebenfalls erneut als Kassierer gewählt. Auch sein Stellvertreter Dirk Debald wurde einstimmig erneut gewählt. Zur Schriftführerin wählte die Versammlung Birgit Wirtz und Petra Schmitz zu ihrer Stellvertreterin.

Nach der Neuwahl des Vorstandes wurde unter dem Punkt „Verschiedenes” eine Diskussion um die Zukunft des Fördervereins durch Schulleiter Dr. Manfred Meier angestoßen. Die Mitglieder trugen Ideen zusammen, die zur Zukunftssicherung des Vereins bei jährlich steigenden Kosten bei stagnierenden, in der Zukunft vielleicht sogar zurückgehenden, Mitgliederzahlen führen sollten.

Abgesehen von den bekannten Sorgen vieler Vereine die Mitgliederzahlen betreffend können die Freunde und Ehemalige der Liebfrauenschule dennoch positiv in die Zukunft schauen. Und Grund zum Feiern gibt es auch: Denn im nächsten Jahr wird der Verein 50 Jahre alt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert