Liebfrauenschule feiert ihre Vizemeisterinnen

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
blsvizefo
Riesenerfolg: Die Mädchenfußballerinnen der Bischöflichen Liebfrauenschule kehrten als Deutsche Vizemeisterinnen vom DFB-Schulcup im thüringischen Bad Blankenburg zurück. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Eine Schule außer Rand und Band, Mütter an der Schwelle zum „Wahnsinn” und ein stolzer Schulleiter: Die Mädchenfußballmannschaft der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 1998 bis 2000) der Bischöflichen Liebfrauenschule kehrte als Deutscher Vizemeister von der Endrunde des DFB-Schulcups im thüringischen Bad Blankenburg zurück.<br />

Donnerstagmorgen wurde sie begeistert in der Schule empfangen. In Thüringen trafen bei einem zweitägigen Turnier die 16 Sieger der Vorausscheidungen auf Landesebene aufeinander. Ein weiter Weg über Kreis-, Regierungsbezirks- und Landesmeisterschaft lag also hinter den Liebfrauenschülerinnen.

Mit einem Sieg und zwei Unentschieden in der Gruppenphase qualifizierten sich die jungen Fußballerinnen für das Viertelfinale, wo der Vertreter Bremens mit 2:1 bezwungen wurde. Auch das Team aus Baden-Württemberg konnte die Liebfrauenschülerinnen im Halbfinale nicht stoppen. 2:1 nach Verlängerung lautete das Endergebnis zugunsten der Indestädterinnen.

In einem dramatischen Finale war dann das Team aus dem niedersächsischen Bad Bevensen der Gegner. Diesem gaben sich die jungen Damen aus Eschweiler erst nach Siebenmeterschießen mit 2:4 geschlagen.

Ein großer Bahnhof erwartete Donnerstagmorgen die Schülerinnen, die auf einer extra errichteten Bühne auf dem Schulhof von ihren Mitschülern, den Lehrern sowie den begeisterten Eltern gefeiert wurden. Einzeln liefen Spielführerin Marie Huppertz, Gina Gottschalk, Mara und Pia Breuer (alle 7d), Luisa Wiesen (7a), Torhüterin Luca Lamerichs (7c), Laura Kauters, Anne Ripphausen (beide 6d), Bianca Braun (6a) sowie Sandra Noichl (6b), begleitet von Sportlehrerin Sarah Körfer und Betreuer Ton Lamerichs, zu „We are the champions” ein.

Lob von allen Seiten

Sichtlich stolz gratulierte Schulleiter Dr. Manfred Meier den Deutschen Vizemeisterinnen: „Wir haben etwas zu feiern. Ihr habt unsere Schule großartig repräsentiert”, lobte er die Leistungen der Kickerinnen, die aus den Händen von Sportlehrer Hans Mainz Urkunden erhielten.

Am Sonntag hatte die „Expedition Bad Blankenburg” begonnen. Begleitet von Lehrerin Sarah Körfer, sechs Müttern sowie Betreuer und Vater Ton Lamerichs machte sich die Mannschaft auf in Richtung Thüringen. Am Montag standen zunächst die Gruppenspiele auf dem Programm, am Dienstag folgten die Endrundenpartien.

Vor dem Anpfiff mussten die Nachwuchsspielerinnen zunächst jeweils ihr Können im Dribbling, Passspiel und im Torschuss unter Beweis stellen. Die Mannschaft, die dabei besser abschnitt, ging mit 1:0 in die Partie.

Zum Schluss stand nur noch Bad Bevensen zwischen der Liebfrauenschule und dem totalen Triumph. Aus dem Parcours gingen die Indestädterinnen als Sieger hervor. Die 1:0-Führung war geschafft. Allerdings gelang Bad Bevensen in der 21. der insgesamt 25 Spielminuten der Ausgleich. Bei ihrer vergeblichen Rettungsaktion brach sich Torhüterin Luca Lamerichs zu allem Überfluss noch das Handgelenk, was sie nicht daran hinderte, weiterzuspielen.

In der Verlängerung verzeichneten die Liebfrauenschülerinnen noch einen Pfostenschuss. Im fälligen Siebenmeterschießen entschärfte Luca Lamerichs trotz Verletzung einen Strafstoß, doch ganz sollte es nicht reichen. „Eine Stunde lang war die Enttäuschung bei den Mädchen groß, doch danach gab es nur noch Jubel”, sagt Sarah Körfer.

Dieser wurde Donnerstagmorgen noch einmal laut, als Schulleiter Dr. Manfred Meier den Fußballerinnen eine Belohnung versprach. Bei der Damenfußball-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Deutschland werden die Deutschen-Vizemeisterinnen der Bischöflichen Liebfrauenschule auf der Tribüne sitzen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert